Mors Discordiae per Ira
Taucht ein in die Welt einer großen Insel, die noch nie vorhergesehene Bedrohungen erlebt. Steig ein, als ein Held oder vielleicht doch nur als normaler Mensch um den Verlauf der Geschichte noch einmal zu ändern.

Oder bist du schon dabei? Dann melde dich an oder logge dich ein!



 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Austausch | .
 

 9. Kapitel - Castle Oblivion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 11:18 am

Laurian wurde von der Stimme aus seiner Heilen Welt gerissen, stand sofort auf und schwang um. Das Mächen erschrack, ließ den Block fallen und versteckte sich schnell hinter ihrem Bruder.

"Xemnas?!"

Die Kleine zupfte an Lauriam's T-shirt. Er sah kurz zu ihr.
"Keine Sorge. Ich passe auf dich auf."

Mit diesen Worten erschien seine Waffe. Er fixierte dann seinen ehemaligen Chef.
"Das geht dich nichts an. Und jetzt verschwinde."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 11:25 am

Xemnas verschränkte die Arme und grinste etwas.

"Spricht man denn so zu seinem Anführer? Es hat mich beeindruckt, dass du gegen Sora so gut gekämpft hast, aber du hattest von Anfang an keine Chance gegen ihn. Und jetzt denkst du, dass du deine kleine Freundin da beschützen kannst?"

Er ging etwas umher.

"Was ich hier will? Ich will dich zurückholen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 11:27 am

"Du bist nicht länger mein Anführer, Xemnas. Und du warst es auch nie.", fauchte er.
Er beobachtete seine Bewegungen und hielt mit einer Hand seine Schwester fest und führte sie mit seinen Schritten mit.

"Ich hab Angst..."

"Dir wird nichts passieren. Vertraue mir."

Seine Waffe war Kampfbereit.
"Ich sage es noch einmal... verschwinde von hier. Ich werde bestimmt nicht mit dir gehen."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 11:42 am

Xemnas' Hände fingen an zu blitzen und er erhob sich ein wenig in die Luft.

"Glaubst du wirklich das ich gegen dich kämpfe? Du alter NARR!" höhnte er und verschwand dann in einem dunklen Korridor.

Ienzo schüttelte den Kopf.

Negative Erinnerungen bringen nichts. Sie erwecken Zorn... Ich brauche etwas, auf einer tieferen Gefühlsebene. Vielleicht...

Er wischte erneut mit der Hand durch die Luft und hinter ihm entstand Sora, der Junge mit dem Schlüsselschwert, den Marluxia im Schloss des Entfallens bekämpft hatte. Doch er verlor.

Sora rannte auf Lauriam zu, sein Schlüsselschwert erhoben.

"Lass sie frei!" schrie er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 11:45 am

Lauriam war nun kmplett verwirrt als Sora auf ihn zu rannte. Er zog schnell seine Waffe hoch um den Angriff zu blocken. Er war komplett überrumpelt die Person zu sehen, die ihn damals im Schloss des Entfallens besiegte. Aber er hegte keinen Zorn gegen den Jungen. Er war ihm eigendlich ehe dankbar. Er würde ihn nicht verletzen.
"Halt! Sora ich bin nicht dein Feind und sie ist nicht meine Gefangene!"
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 11:52 am

Sora hieb immer wieder auf die Stange von seinem Fein ein.

"Denkst du wirklich das ich dir glaube?" sagte er. Dann sah er zur Kleinen.

"Lauf weg!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 11:59 am

Das Mädchen hilet sich weiter an Lauriam fest und schüttelte den Kopf.
Sie drückte den Stoffhasen etwas an sich.

"Sora! Nimm die Waffe herunter! Ich bin nicht länger ein Niemand!"
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 12:02 pm

Sora hämmerte weiter auf ihn ein, dann sprang er weg und schleuderte das Schlüsselschwert auf ihn.

"Was ist los mit dir? Hast du so eine Angst vor ihm? Und du? Du willst kein Niemand mehr sein? Ich glaube dir kein Wort! So schnell ändert man sich nicht. Einmal ein Niemand immer ein Niemand!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 12:09 pm

Lauriam wollte den Angriff blocken als plötzlich seine Schwester sich vor ihn stellte.
"Lass ihn in Ruhe!"

"Ayleen! Geh da weg!"

Er schubste seine Schwester schnell zur Seite und bekam das Schlüsselschwert an die Brust.


Lauriam wurde plötzlich aus seinem Traum geworfen und riss die Augen auf. Er schoss mit einem schreckensgeräusch nach oben, was sich als ein Fehler erwies. Sofort meldeten sich seine ganzen Verletzungen. Er zuckte zusammen und legte eine Hand auf den Verband um seiner Hüfte.

Er sah sich dann verwirrt um.
"W-was ist passiert?"
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 12:13 pm

Ienzo, der neben ihm saß schlug die Augen auf und ächzte.

Ich hasse das jedes Mal aufs Neue.

Der Maskierte sah überrascht auf und steckte das Objekt zurück in die Tasche. Aeleus hob die Hand.

"Auch schon wach?" fragte er. Ienzo streckte sich. "Lass ihn doch erst mal wach werden. Du hast geschlafen mein Guter, tief und fest."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 12:16 pm

"Geschlafen..?"

Er atmete dann tie durch als er realisierte wo er eigendlich war.
Sein Blick ging auf den Boden.

"Es war wieder nur ein Traum...", flüsterte er.

Dan sah er zu Ienzo und schien etwas überrascht.
'"Du? Wie kommst du hierher?"

Dann sah er zwischen allen hin und her, immernoch verwirrt.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 12:23 pm

Ienzo grinste ein wenig.

"Ich bin euch gefolgt, ich konnte euch doch nicht alleine lassen. Leider habe ich euch erst jetzt eingeholt. Aber immerhin besser als wenn es nie passiert wäre. Ihr habt aber auch teilweise eine Spur der Verwüstung hinterlassen, meine Güte."

Aeleus lachte, dann musste er kräftig anfangen zu husten. Der Maskierte kniete sich wieder vor Lauriam und musterte ihn. Durch die Schmalen Schlitze für die Augen konnte er ein strahlend blaues Auge und ein tieforanges Auge erkennen.

"Wie geht es dir? Spürst du noch sehr heftige Schmerzen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 12:28 pm

Lauriam schreckte etwas zurück als er die Augen der Gestalt erkannte. Bei der heftigen Bewegung spürte er aber einen heftigen Schmerz im Rücken.

Er ächzte kurz.
"Es.. es geht schon."

Er lügte mit diesen Worten. Er würde am liebsten wieder einschlafen, so schach fühlte er sich. Und sein Körper war ziemlich mit Wunden zugerichtet worden, auch wenn er diese nichtmehr ganz so stark warnahm, wie bevor er in Ohnmacht fiel.

Er schüttelte den Kopf kurz.
"Was ist passiert...?"
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 12:33 pm

Aeleus bewegte sich etwas, doch auch er stöhnte auf, unter Schmerzen.

"Ein Fehlport, ich weiß nicht warum. Du hast eine Spieluhr gefunden, daraufhin sind eine Menge Splicer aufgetaucht, die du alle allein fertig gemacht hast. Daraufhin wollte ich dich beruhigen, doch du hast mich angegriffen. Daraufhin bin ich in meine Tobsucht ausgebrochen und wir haben uns beide eine ganz schöne Weile gegenseitig fertig gemacht. Der Maskierte fand uns und hat uns versorgt, Ienzo kam gerade erst hierher.

Verdammt nochmal, das möchte ich nicht noch einmal machen, das war schrecklich."

Ienzo nickte besorgt.

"Ihr habt euch übel zugerichtet. Ein Wunder das ihr noch lebt, keiner hätte das überstanden. Jedenfalls kein Normaler."

Der Maskierte stand wieder auf und hob die Hand.

"Vigra." murmelte er und Aeleus als auch Lauriam fühlten sich schon wieder besser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   So Dez 23, 2012 12:37 pm

Lauriam hörte Aeleus zu. Er schien geschockt von dem was sein Freund ihm da erzählte, aber er selbst erinnerte sich wieder an das was passiert war. Sofort landete seine Hand auf seinem Gesicht und er schüttelte den Kopf.


"Gott... was habe ich nur angreichtet..."

Er nahm dann wieder die hand weg und hob mit ihr dias Amulett neben sich auf.
Er schaute auf die Klappe mit der gravur und strich kurz darüber.
"..tut mir Leid, Aeleus... Das ist meine Schuld."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 2:40 am

Der Hüne winkte lächeln ab.

"Halb so schlimm, kann ja mal passieren. Brüder streiten sich doch auch mal, was?" lachte er, musste dann aber wieder husten.

"Ihr beide habt einen komischen Humor.", meinte der Maskierte, daraufhin musste Ienzo lachen.

"Solange wir beide noch leben ist alles in Ordnung, oder? Solange wir beide noch leben, werden wir die Welten noch retten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 3:00 am

Durch den Heilungszauber waren seine Schmerzen nun ertragbar geworden, fühlten aber nicht das Tiefe loch in seinem inneren. Die Reue die er verspürte, weil er seinem Kameraden solche Verletzungen zugefügt hatte und seinen Verstand komplett in seinem Hass verlor.

Lauriam lachte leise, mit einem traurigem Unterton und nickte.

Er strich wieder mit der Hand über das Amulett in seiner Hand. Er wischte das Blut von ihr. In ihm war immernoch innerliche Trauer zu spüren, aber er ließ sich nicht viel anmerken. Denoch war die Trauer stark genug, dass ihm ein weiteres mal eine Träne hinunter lief, trotz seines leichtem Lächelns.

Was mache ich mir eigendlich solche Hoffnungen?.. sie ist Tod und wird nicht wieder zurück kommen..
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 4:10 am

Der Maskierte drehte sich wieder um und lehnte sich wieder an die Wand.

"Ihr solltet euch bald wieder auf den Weg machen, ihr habt nicht viel Zeit. Shade schläft nicht, er wird weiter machen. Ienzo wird euch begleiten, als Unterstützung."

Ienzo nickte und beschwor sein Buch um es wieder auf einer Hand zu tragen. Diesmal war es ein braunes, mit einem violetten Zeichen darauf.

"Jetzt müsst ihr mich wohl auch noch ertragen, was?" lachte er.

Aeleus schaffte es endlich aufzustehen, war aber noch schwach auf den Beinen. "Zeit ist das, was wir nicht haben. Sobald wir alle wieder halbwegs auf den Beinen sind werden wir weitergehen." sagte er, dann humpelte er zu Lauriam und setzte sich wieder neben ihn. Er legte den Kopf etwas schräg, in Richtung von Lauriams Kopf und flüsterte.

"Nächstes Mal bin ich nicht so vorsichtig mit dir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 4:16 am

"Halt die Klappe, Aeleus.."

Lauriam sah von seinem Kollegen weg und schloss die Augen. Er legte dann die Halskette um seinen Hals und zog den Zopfgummi aus seinen Haaren, woraufhin seine violetten Haare etwas über seine Schulter fielen. Er begann dann seinen Zopf wieder neu zusammen zu binden.

Er wischte sich unauffällig den Rest des Wassers aus seinem Gesicht und lehnte sich dann nachdem seine Haare gerichtet waren an die Wand.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 4:35 am

Aeleus lachte noch einmal, dann stand er wieder auf. Diesmal stand er etwas sicherer. Er schüttelte sich etwas, um sich zu lockern. Ienzo legte das Buch wieder weg und verschränkte die Arme.

"Lauriam, wie fühlst du dich? Kannst du beschreiben was in dir vorgeht? Wir sollten es wissen, damit wir verhindern können, dass so etwas noch einmal passiert, damit wir wissen was wir vermeiden sollten. Keiner von uns will Fehler machen, denn sie könnten uns entzweien." erklärte er mit ein wenig Gestik. Der Maskierte nickte nur zustimmend, während Aeleus den Blick senkte, die Hand an seine Stirn führte und zustimmend grummelte. Dann erhob der Fremde wieder das Wort.

"Ihr werdet noch auf die eine oder andere Auseinandersetzung stoßen, das verspreche ich euch, aber wenn ihr daraus lernt und euch besser versteht, dann kann euch nichts mehr auseinander bringen. Ihr müsst nur mehr Zeit miteinander verbringen, euch gegenseitig öffnen und verstehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 4:42 am

"Keiner von euch war der Auslöser dafür... Ich habe genug Respekt vor euch entwickelt.", sagte er mit ruhiger Tonlage.

Er öffnete dann vorsichtig das Amulett und die Musikbox spielte wider ihr Lied.
Er hielt kurz inne, bevor er wieder das Wort ergriff.

"Meine Schwester... die Gefühle für meine Schwester haben diesen furchtbaren Ausbruch zur Folge gehabt. Mein ganzer Zorn, mein Hass... und meine Trauer wurden auf einen schlag freigelassen und auf jeden gerichtet, der mir in die Quere kam... Er war sogar stark genug ein weiteres mal diesen Gott verdammten Niemand zu rufen."

Er rappelte sich dann langsam mit Hilfe der wand auf und stand nun an die Wand gelehnt dort.
"Im Moment fühle ich nurnoch letzteres."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 4:50 am

Aeleus pattete ihm ein wenig auf die Schulter und Ienzo umarmte ihn.

"Wir wussten nicht von deinem Schicksal..." sagte Ienzo mit etwas zittriger Stimme. "Wenn wir dich irgendwie unterstützen könne, dann sag es uns, wir tun alles."

Aeleus nahm die Hand wieder herunter.

"Naja... FAST Alles." lachte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 4:56 am

Lauriam schmunzelte kurz. Er war innerlich gerührt von den Worten der beiden.
Er klappte dann das Amulett wieder zu und die Musik verstummte.

"Ist schon gut. Ich habe inzwischen verstanden das es keinen Sinn macht ihr nach zu trauern. Ich verliere mich nur in Vergangenen Zeiten und diese werden auch nicht wieder zurück kehren. Davon bin ich nun überzeugt."

Er zuckte dann kurz.
"Kannst.. du mich jetzt bitte los lassen, Ienzo?"

Der Junge drückte ihn so fest, dass seine Wunden schmerzten.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 9:38 am

Der Intrigant ließ überrascht von ihm ab und kratzte sich dann am Hinterkopf.

" 'tschuldige, war keine Absicht." sagte er lächelnd. Dann murmelte er ein kurzes "Vitra" um Lauriam erneut zu heilen. Aeleus grinste etwas unter seinem gesenktem Blick. Der Maskierte zupfte seine Kleidung etwas zurecht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   Mo Dez 24, 2012 9:43 am

Lauriam lächelte noch einmal kurz Ienzo an. Dan sah er zu dem Maskierten.
"Wer ist das eigentlich?"

Er hob eine Augenbraue.
"Ah.. Moment ich erinnere mich. Du warst es der uns hier her gebracht hat um unsere Wunden zu versorgen, oder?"

Lauriam stieß sich von der Wand ab und ging in einem sicherem Gang zu der Person. Er blieb dann vor ihr stehen und hob eine Hand als eine Art Aufforderung zum Händeschütteln. Sein Misstrauen wich einem Lächeln.
"Danke für deine Hilfe. Ich glaube ich und Aeleus würden sonst längst Tod vor den Hallen dieses Gebäudes liegen."
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: 9. Kapitel - Castle Oblivion   

Nach oben Nach unten
 

9. Kapitel - Castle Oblivion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Das Leben in Belvoir Castle – Indoor
» Skyrim/Oblivion/morrowind
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mors Discordiae per Ira  :: Fanfiction :: Kingdom Hearts - Jiko/Sinist-