Mors Discordiae per Ira
Taucht ein in die Welt einer großen Insel, die noch nie vorhergesehene Bedrohungen erlebt. Steig ein, als ein Held oder vielleicht doch nur als normaler Mensch um den Verlauf der Geschichte noch einmal zu ändern.

Oder bist du schon dabei? Dann melde dich an oder logge dich ein!



 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Austausch | .
 

 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 3:55 am

Aeleus wütete unter den Wachen und zerschmetterte einen nach dem anderen. Er schien wieder in einen leichten Blutrausch zu verfallen, plötzlich jedoch stieß er auf Widerstand. Er öffnete die Augen, die er im Kampfe wieder geschlossen hat uns sah blaue Augen eines jungen Gesichtes. Blaue Streifen zierten seinen Anzug und rein instinktiv wusste er, dass dies kein Programm war. Der Unbekannte User nickte ihm zu, dann ließ er von ihm ab und kämpfte ebenfalls weiter. Hinter ihm hörte er Castor lachen, es war hässlich und schrill, passte aber zu ihm.

Bald waren alle Wachen zerstört oder waren geflüchtet, doch auch von Castor fehlte jede Spur. Der Junge kam zu Aeleus und gab ihm die Hand.

"Ihr seit wohl auch nicht so begeistert von CLU's Vorhaben, was? Ich bin Sam. Und wir sollten hier schnellstens verschwinden, wenn wir nicht noch mehr Probleme haben wollen.", erzählte der Junge schnell und machte sich dann wieder auf zum Fahrstuhl.


Bei Ienzo.

CLU setzte sich wieder in seinen Stuhl und legte den Kopf etwas schief.

"Meine Programme berichten mir von Unruhestiftern bei Castor. Das könnten deine Freunde sein... Wollen wir sie mal besuchen?", fragte er, während sich das Schiff langsam wieder in Bewegung setzte. Ienzo's Augen wurden etwas groß und Panik breitete sich auf seinem Gesicht aus.

Macht bloß, dass ihr das weg kommt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 4:03 am

Lauriam ließ seine Waffe wieder verschwinden, als alle Wachen verschwunden waren.

Er sah dann dem Jungen ach und beschloss ihm zu folgen. Er hatte nicht Interesse daran, noch mehr Wachen zu begegnen. Denn das Krampfen in seiner Hand war zurück und er wusste was das bedeutet.

"Setz dich in Bewegung Aeleus wenn du nicht noch mehr Probleme willst!"

Er ging in den Fahrstuhl zu Sam.
"Und nur damit ich das richtig verstehe...Du bist auch ein USER?"
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 4:11 am

Der Junge nickte, als Aeleus auch den Fahrstuhl betrat.

"Mein Vater ist der Schöpfer des Systems, er hat alles hier gebaut und programmiert.", erzählte er, drückte einen Knopf und der Fahrstuhl setzte sich wieder in Bewegung.

"Er hat auch CLU erschaffen, jedoch... schien nicht alles nach Plan zu laufen. CLU entwickelte ein.. Eigenleben und dementsprechend ist dann alles eskaliert. Mein Alter wird euch das besser erklären können."

Aeleus schaute sich misstrauisch um und entdeckte am Himmel das Schlachtschiff, welches langsam auf den Club zuflog.

"Jetzt aber Hackengas!", sagte er etwas lauter und deutete an den Himmel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 4:25 am

Lauriam hob eine Augenbraue.
"Dein Vater hat all dies Programmiert?"

Als Aeleus dann Alarm schlug, sah auch Lauriam das Schiff.
"Oh verdammt..."

Der Aufzug kam kurz darauf unten an und Lauriam stürmte heraus.
"Wir haben nicht viel Zeit! Wir müssen von hier verschwinden!"

Er sah sich um. Er hätte sich vielleicht im Schatten verstecken können, aber in diese Welt war es nicht einfach, denn fast alles war in irgend ein Licht getaucht.
Er wandte sich dem Jungen zu.
"Dein Vater hat diese Welt erschaffen. Du wirst doch bestimmt einen Weg wissen, wie wir so schnell wie möglich von hier weg kommen!"

Durch die Stadt zu fliehen wäre unmöglich. Überall lauern Wachen und außerdem wird er uns von dem Schiff aus sehen.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 4:31 am

Plötzlich flogen gleich 5 kleinere Schiffe auf die 3 zu, die gefährlich rot schimmerten. Die immer noch sehr großen Schiffe hielten Waffen bereit und aus ihnen traten pro Schiff 7 Wachen, die ebenfalls bewaffnet waren. Sam wollte zuerst seinen Diskus ziehen, doch dann sah er, dass es zu viele waren. Sie waren gnadenlos umzingelt. Aeleus hatte bereits seine Waffe gezogen.

"Hey, es hat keinen Sinn... Es sind zu viele. Selbst wenn wir die Wachen erledigen würden, die Transporter würden uns in Null Komma Nichts vernichten...", wisperte Sam den anderen beiden zu und Aeleus ließ seine Waffe wieder verschwinden. Die Wachen nahmen alle 3 gefangen und führten sie auf ihr Schiff. Dann nahmen sie Kurs auf ein großes Gebiet, neben der Arena, welches auch gut besucht schien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 4:37 am

Lauriam wollte auch seine Waffe rufen, aber er merkte selber, dass es nichts bringen würde und blieb einfach stehen. Als die Wachen ihn packten rührte er keinen Finger. Er ließ sich einfach so gefangen nehmen. Dieses Verhalten war merkwürdig für den Assassinen. Normalerweise ist er der letzte, der sich Freiwillig verschleppen ließ, aber er im Moment war er einfach zu Reizbar. Alles war zu Grell für ihn und seine Kopfschmerzen wurden nicht besser.

In seinem inneren brannte aber die Lust zu töten auf. Immer und immer wieder.
Er sah wohin sich das Schiff bewegte.

Klasse.. große Klasse... wahrscheinlich werfen sie uns wieder in diese Spiele...

Vorsichtig legte er eine Hand an seinen Kopf.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 5:27 am

Die Schiffe setzten sie auf einer großen Fläche ab, die in kleine Quadrate eingeteilt war. Dort wurden die 3 raus geschubst und dort warteten CLU, Ienzo und Rinzler auf sie.

"Da sind ja deine Freunde, ist das nicht schön?, fragte CLU sarkastisch. Ienzo's Augen zeigten Freude, aber auch Besorgnis. Freude darüber, dass er wieder bei ihnen war, Besorgnis, weil es in dieser Situation nicht unbedingt gut ist, DAS er bei ihnen war.

"Initiiere Lichtrennen.", sagte wieder die weibliche Stimme. Dann übergab ein Wächter allen einen Ellen großen Stab. Sam wusste anscheinend was es damit auf sich hatte, Ienzo hingegen eher weniger, genau wie Aeleus. Dieser sah zu CLU und Rinzler. Neben ihnen tauchten noch 3 weitere einfache Wachen auf, die ebenfalls die Stäbe dabei hatten. Sie kehrten ihnen den Rücken zu, fingen an zu laufen, sprangen ihn die Höhe und zerbrachen die Stäbe. Unter ihnen formte sich eine Art Motorrad, ein Lichtrenner, der nach wenigen Sekunden die volle Gestalt angenommen hatte und alle 5 fuhren davon. Neben ihnen tauchten noch 2 Programme auf, die ebenfalls sofort losliefen um auf ihre Bikes zu steigen. Sam tat es ihnen nach. Aeleus betrachtete seinen Stab etwas skeptisch, während Ienzo das Ding näher untersuchte. Dann sahen beide zu Lauriam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 5:34 am

Lauriam ging an den beiden vorbei.

"Bringen wir das hier hinter uns.", sagte er sichtlich gereizt.

Er begann dann zu rennen, sprang ab, zerbrach den Stab und unter ihm formte sich ein Bike. Es war im Gegensatz zu den anderen Bikes mit Roten Streifen überzogen, passend zu seinem Anzug. Er schoss dann auf das Brett, während er kurz jubelte, aber ehe angriffslustig als vor Freude.

Schon während der fahrt hielt er seine Umgebung und sein Motorrad im Auge. Er realisierte schnell, was das Prinzip des Spieles ist, durch den massiv-wirkenden Lichtstreifen den er nach sich zog.

Ein tödliches Spiel.. aber ich bin tödlicher.


Er lachte leise und auch etwas unheilvoll.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 5:43 am

Aeleus und Ienzo sahen dem jubelnden Lauriam hinterher.

"Hat er was genommen?", fragte Ienzo etwas besorgt.

"Wir haben ein kleines Schlückchen getrunken...", erwiderte Aeleus etwas geschockt.

"Ach, das macht ihr also, wenn euer Freund in Schwierigkeiten steckt? Das will ich später aber genauer wissen.", grummelte er dann. Er zuckte mit den Schultern, rannte los und saß nach wenigen Sekunden ebenfalls auf seinem Lichtrenner. Er schien sich darin sehr wohl zu fühlen. Aeleus war der einzige der noch stand.

Das letzte mal das ich auf einem Bike saß... Wie lange war das her? Hoffentlich kann ich das noch einigermaßen.

Er begann zu rennen, sprang ab und öffnete den Stab. Er spürte unter sich nun einen festen Widerstand und er wusste, dass er nun saß. Als er wieder auf dem Boden aufkam startete er mit einem Wheely durch.

Jap... Ich kann es noch...

Sagte er und fuhr dann neben Ienzo und Lauriam her.

"Irgendeinen Plan, wie wir unsere Gastgeber von der Bühne scheuchen können?", fragte er, doch dann kam Sam und fuhr an der anderen Seite.

"Am besten wir kesseln sie nacheinander ein und zerstören sie dann. Oder einer lenkt sie ab, während der andere ihn mit einem Strahl von vorne erwischt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 5:53 am

Lauriam ließ seinen Blick zu den Feindlichen Runnern fliegen. Er erkannte auch Rinzler bei den Gegnern und fluchte leise. Dann sah er zu den anderen.

"Am besten wir kesseln sie ein. Und behaltet Rinzler im Auge. Er ist wohl der gefährlichste von allen."

Dann bildete sich der Helm um seinen Kopf.
"Im Team haben wir ehe eine Chance alle lebend hier heraus zu kommen."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 6:01 am

Sam nickte, dann nahm er wieder gehörigen Abstand zu den dreien, um den ersten in die Falle zu locken. Das sie zu viert waren könnten sie 2 auf einmal vernichten von insgesamt 5. 2 Fallen raus, da CLU und Rinzler auch zusammenarbeiten würden. Aeleus machte sich genau wie Sam auf den Weg zu dem ersten. Er war etwas schneller als er und nahm eine Kurve, die sein Feind ebenfalls fahren musste, um nicht in seinem Strahl zu verenden. Jetzt näherte sich Ienzo von hinten. Aeleus fuhr wieder etwas schneller und war nun vor seinem Feind, Ienzo holte ihn auch ein und sie wurden beide sehr dich zusammen. Der Pass zwischen den beiden gefährlichen Strahlen war zu schmal für das Lichtbike des Feindes. Er kam zuerst ein wenig ins schleudern, dann wurde das Bike herum gerissen und explodierte, samt Fahrer.

Sam hatte das Gleiche gemacht und winkte nun Lauriam zu sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 6:08 am

Lauriam war genug auf Abstand gegangen, sodass der Gegner nicht merkte was Sam vor hatte. Er bewegte sich dann von der Unteren Ebene auf die Obere und drängte den Gegner zwischen dem Lichtstrahl von Sam und ihm zusammen und auch dieser Feind wurde zerfetzt.

Lauriam sah dann kurz zu Ienzo und Aeleus um sicher zu stellen, dass bei ihnen auch alles geklappt hat. Er lächelte kurz unter dem Helm und sah dann wieder zu Sam, jedoch mit einem ernstem Ausdruck im Gesicht.

"Gut. Zwei sind schon mal raus. Ich denke aber nicht das Rinzler und CLU auf diesen Trick reinfallen."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 6:20 am

Sam nickte auf diese Aussage hin und fuhr zu der letzten Wache, zog seinen Diskus und erledigte diese alleine, da sie unaufmerksam war. Dann näherte er sich wieder Lauriam.

"Die beiden können wir nicht besiegen, sie sind zu stark... Wir müssen fliehen!", brüllte er zu ihm hinüber.

Aeleus und Ienzo fuhren weiter hin zusammen, doch plötzlich kam ihm Rinzler entgegen und Aeleus musste ausweichen. Ienzo schaffte es leider nicht so schnell, konnte aber noch von seinem Bike abspringen, bevor es von Rinzlers Diskus vernichtet wurde. Die Menge jubelte. Ienzo flog durch die Luft, hatte keinen Halt und drohte auf dem Boden aufzuschlagen, was bei diesem Spiel mehr als tödlich war. Aeleus jedoch hatte schnell genug gewendet, griff Ienzo aus der Luft und setzte ihn hinter sich auf das Bike.

"Gut festhalten!", brüllte er, als ob es nötig wäre Ienzo das zu sagen. Dann sah er Rinzler hinterher.

"Den können wir selbst zu viert nicht erledigen... Ich fahre zu den anderen zurück, vielleicht wissen die weiter!"

Mittlerweile waren die anderen 2 Programme, die noch auf ihrer Seite gewesen sind ebenfalls zerstört worden. Als Aeleus wieder bei Lauriam und Sam war begann er nachzudenken. Das hatte Ienzo allerdings schon, denn er stand plötzlich auf und feuerte einen riesigen Ball aus geballter Magie auf die Wand. Er verzog etwas das Gesicht.

Wenn das mal nicht zuviel des Guten war...

Der Ball traf die Tribüne und eine lauter Knall gefolgt von einer Menge Licht erfasste das komplette Stadion. Als die Sicht wieder klar wurde sah man, dass ein großer Teil der Tribüne fehlte.

Ups... schoss es Ienzo durch den Kopf. Sam nickte den anderen zu und fuhr mit unglaublich hoher Geschwindigkeit auf das Loch zu. Von dort aus sprang er mit einem großen Satz auf eine steinartige Plattform, die die Outlands bildeten. Aeleus tat es ihm gleich. CLU und Rinzler versuchten derweil die Flüchtlinge einzuholen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 6:29 am

Lauriam landete hinter Aeleus und Sam. Er schwang dann um und fixierte seinen Blick auf die beiden Feinde die ihnen näher kamen.
"Jetzt reicht es mir aber.."

Er schwang dann eine Hand nach oben und Große Trümmerteile der Bühne erhoben sich plötzlich wie durch Geisterhand in die Luft. Dann schwang Lauriam die Hand nach vorne und die Trümmerteile flogen auf die beiden Lichtrenner zu und schlugen CLU, so wie Rinzler herunter. Die Lichtrenner wurden in Fetzen gelegt.

"Los jetzt!", rief er dann zu Sam und seinen beiden Freunden.

Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 6:39 am

CLU und Rinzler sprangen noch rechtzeitig ab, blieben aber vor dem riesigen Loch stehen. CLU sah ziemlich zornig aus, doch er verfolgte sie nicht... Aber Warum?

"Folgt mir, ich bringe euch zu meinem Vater... Er weiß sicher, wie ihr hier heraus kommt.", sagte Sam und fuhr ohne zu Warten los. Aeleus sah ihm hinterher.

"Gute Arbeit Lauriam.", sagte er knapp, dann fuhr er Sam hinterher. Sie fuhren durch einen sehr tiefen Tunnel und dann einen Berg hinauf. Es war sehr weit entfernt von der Stadt, bot aber eine ausgezeichnete Sicht auf das Umland. Aeleus fühlte sich wohl, denn es ähnelte sehr den Steinen, die er so sehr liebte. Sie parkten die Lichtrenner in einer Art Garage, dann nahmen sie einen Fahrstuhl, der sie in ein strahlend weißes Zimmer brachte. Die Platten glühten nicht wie im Rest der Welt blau, sondern waren weiß. Allerdings war es ein angenehmes weiß, es war nicht grell. Am Tisch saß ein älterer Mann, der gerade mit einer jungen Dame speiste.

"Sam, wo bist du schon wieder gewesen? Du kommst zu spät zu Essen! Und-.. Oh, wir haben Besuch. Wen hast du denn mitgebracht Sam?", fragte der ältere Mann etwas überrascht.

Aeleus wusste, dass Sam sie noch nicht kannte, deswegen übernahm er die Vorstellung.

"Ich bin Aeleus. Der Kleine hier", er deutete auf Ienzo, der daraufhin seine Miene verzog," ist Ienzo. Der Andere", er deutete auf den Aassassinen " ist Lauriam. Wir sind zusammen mit Sam vor CLU und Rinzler geflüchtet. Er hat uns gerettet, wenn man so will.", erklärte Aeleus.

"Gerettet? Spiele? Sam, du weißt wie du dich in Schwierigkeiten bringst. Aber nun gut, ich sehe, ihr seit ebenfalls User, also auch hier gefangen. Setzt euch und wir können in Ruhe reden. Wenn ihr etwas essen wollt sagt nur, ich habe genug für uns alle."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 6:50 am

Lauriam sah noch kurz zu CLU und Rinzler. Dann stieg auch er auf sein Bike und folgte Aeleus und Sam.

Er stellte seinen Lichtrenner auch in der Garage ab und begutachtete den alten Mann, der sie im oberen Raum erwartete. Er lehnte sich dann an eine Wand und verschränkte die Arme vor der Brust.
Er schien nicht daran interessiert sich hin zu setzen und sah aus dem Fenster, wo man in der Ferne die Stadt sehen konnte.

"Hmpf. Nein danke. Ich habe keinen Hunger."

Dann sah im Augenwinkel zu Ienzo und Aeleus.
"Redet ihr beide mit ihm.. Ich brauche erstmal einen Moment Ruhe."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 7:07 am

Aeleus tauschte noch einmal einen besorgten Blick mit Ienzo, dann sah er nochmal zu Lauriam. Aeleus' Augen zeigten eine Mischung aus Trauer und Schuld. Dann senkte er den Blick, drehte sich um und setzte sich an den Tisch.

"Wir müssen wissen, wie wir hier raus kommen. Wir haben einen wichtigen Auftrag, doch durch einen dummen Fehler meinerseits sind wir hier unfreiwilliger Weise gelandet. Außerdem scheint ihr hier ein gehöriges Problem mit diesem Rinzler und CLU zu haben, deswegen schlage ich einen Deal vor. Ihr helft uns hier heraus zu kommen´und wir helfen euch CLU und Rinzler los zu werden. Ihr müsst uns nur sagen wie wir das am Besten anstellen können.", sagte Aeleus zu dem älteren Mann. Dieser hörte ihm aufmerksam zu und nickte, als Aeleus geendet hat.

"Das wird leider nicht so einfach sein, junger Mann. CLU ist ich und ich bin CLU. Allerdings in sehr viel jüngerer Form. Er ist zu allem in der Lage, nur ich kann ihn aufhalten, denn ich bin der Administrator. Doch ich kann mich ihm nicht stellen, er würde mich mit Leichtigkeit besiegen und dann wäre uns allen nicht geholfen.", erklärte er. Plötzlich schaltete sich die junge Frau ein.

"Du allein nicht. Selbst Sam, Du und ich hätten keine Chance gegen ihn. Aber was ist, wenn wir zu sechst gegen ihn antreten. Er ist nicht unbesiegbar. Mit genug Kraft können wir ihn zusammen besiegen, durch das Portal und dann nichts wie weg hier."

"Du stellst dir das Ganze ziemlich einfach vor, Quorra, aber er hat nicht nur Rinzler, sondern eine ganze Armee. Und gegen die kommen wir nicht ohne weiteres an. Wir werden warten. Die einzige Möglichkeit in seinem Spiel zu gewinnen, ist nicht mitzuspielen.", sagte er, etwas entmutigt. Er muss augenscheinlich schon nach vielen Möglichkeiten gesucht haben und ist jedes Mal gescheitert.

"Wenn wir ihn und seine Armee umgehen können und uns zum Portal schleichen, dann könnten wir ihn doch von außen vernichten.", versuchte es Ienzo.

"Theoretisch ein sehr guter Plan, aber CLU merkt sofort, wenn ich sein Gebiet betrete. Ich bin nicht umsonst so abgelegen von der Stadt. Hier findet er mich nicht.", erwiderte der Vater von Sam. Ienzo fluchte und Aeleus schwieg nun auch. Sam knallte seine Faust auf den Tisch und alle schreckten ein wenig hoch.

"Es MUSS eine Möglichkeit geben! Wir müssen ihn irgendwie ablenken, damit seine Konzentration nicht auf dich fällt, Vater, sondern auf jemand anderes... Vielleicht jemanden der dir ähnlich ist... Aber noch eine Kopie zu erschaffen wäre nicht möglich..."

Plötzlich schoss Ienzo hoch.

"Kopie! Natürlich! Wieso ist mir das nicht vorher eingefallen? Ich bin so ein Idiot!", zeterte er mit sich selbst, dann stand er auf und ging zu dem Administrator.

"Wenn ich bitte ihren Diskus haben dürfte. Vertraut mir, ich werde nichts dummes damit anstellen. Sam und Aeleus nickten und der Alte zuckte nur mit den Schultern, gab Ienzo seinen Diskus und wartete gespannt ab. Dieser nahm ihn entgegen und untersuchte ihn kurz, dann gab er ihm die Platte zurück. Er beschwor sein Buch, woraufhin Sam und sein Vater etwas erschreckt wirkten. Er schloss seine Augen und plötzlich bildete sich neben ihm ein perfektes Abbild von dem Alten. Plötzlich noch eine... und noch eine! Sam staunte nicht schlecht und der ältere Mann fing an zu lachen.

"Eine beachtenswerte Fähigkeit, die du da hast, Ienzo. Das könnte uns tatsächlich sehr von Nutzen sein.", sagte der Alte dann, stand auf und streckte sich ein wenig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 7:17 am

Lauriam hatte die ganze zeit die Augen geschlossen und entspannte sich. Er hatte aber trotzdem den Blick von Aeleus bemerkt. Diesen Traurigen Blick voller Reue...

In ihm selbst kamen Schuldgefühle hoch, weil er Aeleus sagte, dass er für das alles Verantwortlich ist. Er wollte nicht so unfreundlich sein..

Er lauschte dem Gespräch trotzdem aufmerksam.

"Mit diesen Kopien können wir CLU ablenken und auch verwirren. Somit sollte es einfacher werden zu dem Portal zu kommen.", sagte Lauriam mit ruhiger Stimme.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 7:35 am

Sam nickte und ballte die Faust.

"Dann können wir ihn endlich beseitigen. Dann bist du frei, Vater!", sagte er voller Inbrunst. Doch der Angesprochene nickte nur langsam, bedächtig. Ienzo ließ das Buch wieder verschwinden, Aeleus stand auf.

"Dann verlieren wir besser keine Zeit... Wir kommen wir am schnellsten zum Portal?"

Der Alte überlegte. "Durch den Solarsegler. Der führt immer da hin.... Eine gute Erfindung von mir muss ich sagen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 7:47 am

Lauriam stieß sich von der Wand ab und legte eine Hand in die Hüfte.
"Na also. Wenn du uns jetzt noch sagst, wie wir zu diesem Solarsegler kommen, dann sind wir schonmal einen ganzen Schritt weiter."

Er zuckte dann kurz, hielt aber sein Lächeln aufrecht.
"Treffen wir uns bei der Garage? Ich komme auch gleich nach.", sagte er immer noch mit ruhiger Stimmlage.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 8:03 am

Aeleus nickte, genau wie Sams Vater. Dann gingen sie zur Garage, wo die 3 normalen Lichtrenner, ein weißer Lichtrenner und ein Jeep-artiges Gefährt. Quorra setzte sich in das Uto und winkte Ienzo zu sich.

"Du kommst bei mir mit, hier ist Platz für 2.", sagte sie. Ienzo nickte etwas irritiert und setzte sich in das Auto. Aeleus setzte sich auf sein Bike, genau wie Sam. Sein Vater öffnete das weiße und setzte sich nach kurzem Seufzen hinein.

"Ihr könnt schon mal losfahren, Lauriam und ich kommen gleich nach.", sagte Aeleus. Sam sah ihn noch einmal schräg an, dann fuhr er los. Hinter ihm sein Vater, Quorra und Ienzo.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 8:13 am

Lauriam wartete bis alle den Raum verlassen haben. Dann verschwand das Lächeln aus seinem Gesicht.
Er zuckte zusammen und stürzte mit einem ächzen auf die Knie. Die Dunkelheit in ihm wurde sichtbar und umschlang ihn.

"... Shade.. du Mistkerl... Nicht jetzt....", grummelte er.
Er legte dann beide Hände an den Kopf und schien mit sich selbst zu kämpfen. Die Dunkelheit die Shade in seinen Körper Zwang war unglaublich stark. Schon die ganze Zeit fiel es ihm schwer einen kühlen Kopf zu bewahren.

Als ob ich nicht schon genug Probleme hätte!

Seine Augen blitzten immer wieder rötlich auf.
Er schloss seine Augen und versuchte aus reiner Willenskraft gegen die Dunkelheit dieses mächtigen Wesens anzukommen. Er bräuchte bald Hilfe. Er hoffte, wenn er diese Welt endlich verlassen kann, das Manus ihm vielleicht helfen könnte die Dunkelheit in ihm zu schwächen, aber bis dahin war er immer wieder ihren Wellen des Bösen ausgesetzt.

Langsam nahm die Dunkelheit um ihn ab und wurde zurück gesperrt wo sie herkam. In sein inneres.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 8:27 am

Aeleus hatte nun lange gewartet und machte sich langsam Sorgen um seinen Freund. Er setzte sich noch einmal von seinem Bike und ging noch einmal hoch in das Gebäude. Dort sah er Lauriam auf dem Boden und sofort rannte er zu ihm.

"Lauriam! Was ist los, was ist passiert?"

Er wusste, dass irgendetwas sehr faul war, er hat es die ganze Zeit gewusst. Warum hatte er nicht auf sein Bauchgefühl gehört?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 8:33 am

Lauriam schaute auf als er Aeleus Stimme hörte.

... dieser Trottel..

Er hielt die Augen geschlossen und stand durch pure Willenskraft langsam auf.
"Es.. es ist alles in Ordnung. Mir war nur etwas unwohl, wegen den ganzen grellen Lichtern hier."

Er lügte ungern, aber er wusste nicht wie er sonst damit umgehen sollte.
Sich zu Aeleus drehen konnte er aber im Moment nicht. Zu benebelt waren seine Sinne noch von der Finsternis die gerade über ihn kam.

"Sind die anderen schon vorgegangen?"
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 9:18 am

Aeleus hob eine Augenbraue. Als ob er das wirklich glauben würde... Aber er sagte nichts weiter dazu. Aeleus stand seinerseits wieder auf und betrachtete ihn noch einmal.

"Grelle Lichter, was?", sagte er leise... Plötzlich blitzten seine Augen kurz orange auf und er schüttelte hastig den Kopf.

"Lass uns gehen, wir wollen die anderen doch nicht warten lassen, oder?", fragte er, seine Stimme noch immer ein wenig belegt. Er wandte sich wieder zum Ausgang und ging in die Garage.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   

Nach oben Nach unten
 

11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Little Garden(Zentrum)
» Levy McGarden
» Little Garden (Free-Rpg)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mors Discordiae per Ira  :: Fanfiction :: Kingdom Hearts - Jiko/Sinist-