Mors Discordiae per Ira
Taucht ein in die Welt einer großen Insel, die noch nie vorhergesehene Bedrohungen erlebt. Steig ein, als ein Held oder vielleicht doch nur als normaler Mensch um den Verlauf der Geschichte noch einmal zu ändern.

Oder bist du schon dabei? Dann melde dich an oder logge dich ein!



 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Teilen | .
 

 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 9:28 am

Lauriam sah noch einen Moment ins Nichts.

Tut mir Leid Aeleus...
Dann drehte er sich um und folgte Aeleus nach unten, setzte sich auf seinen Lichtrenner und sein Helm legte sich wieder über seinen Kopf.

"Ich folge dir."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 9:40 am

Aeleus raste sofort los um die anderen wieder einzuholen. Diese sind ein wenig langsamer gefahren, damit sie gemeinsam in der Stadt ankamen. Derweil haben sie bereits ihren Plan besprochen. Sam fasste noch einmal zusammen.

"Also, sobald wir die Stadt betreten wird CLU auf uns aufmerksam und wird Himmel und Hölle in Bewegung setzen, damit er an Den Diskus meines Vaters kommt. Doch wenn wir die Stadt betreten werden wir Ienzo verstecken, damit er genügend Kopien meines Vaters erschaffen und steuern kann, damit CLU abgelenkt ist. Derweil begeben wir uns zum Solarsegler. Wenn wir dort angekommen sind sagen wir Ienzo Bescheid. Ohne Konzentration werden die Hüllen einfach stehen bleiben uns nichts mehr tun, so hat CLU genügend Zeit alle Kopien zu durchsuchen, nur um fest zustellen, dass es Kopien sind. In dieser Zeit wird Ienzo zum Solarsegler kommen. Dort angekommen nimmt er alle noch vorhandenen Kopien wieder auf um sie vor CLU zu verstecken, während wir alle auf dem Weg zum Portal sind. Zu diesem Zeitpunkt sollte jedem klar sein, was er zu tun hat."

Aeleus nickte, genau wie Ienzo. Aber er schien ein wenig Blass zu sein. Der Alte dachte noch einmal gründlich darüber nach. Wir müssen gegebenenfalls Fehler von uns mit einberechnen. Ienzo, du wirst unglaublich viele Kopien von mir machen müssen, meinst du, dass du das schaffst?", fragte er. Ienzo nickte, zwar etwas zögerlich, aber er tat es.

"Gut, dann legen wir gleich los, wir sind gleich da."


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 9:44 am

Lauriam fuhr mit seinem Lichtrenner zu dem Vehikel. Er sah dann zu Ienzo.
"Hey. Nur um sicher zu gehen das du nicht in Ohnmacht fällst, nimm das hier von mir."

In Lauriam's einer Hand formte sich eine Art Kugel. Sie war Blau und leuchtete etwas. Er warf sie zu Ienzo.

"Das ist ein Teil von meinem Mana. Das könnte dir weiter helfen, wenn du merkst dass du an Kraft verlierst."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 9:55 am

Ienzo fing sie und nahm sie gleich in seinen Körper auf.

"Danke, das wird mir wirklich weiterhelfen.", meinte er ohne Ironie oder Sarkasmus. Er schüttelte sich ein wenig, dann schloss sich die Klappe wieder und Quorra gab Gas. Auch Sam und sein Vater wurden schneller und Aeleus schloss sich ihnen an. Bald betraten sie die Stadt. Sobald sie im Inneren waren bogen sie in eine Seitengasse. Dort stieg Ienzo aus. Sam's Vater nahm seinen Diskus und schien etwas darin zu programmieren, dann steckte er ihn wieder zurück.

"Ich habe dir das Beste vom Besten gegeben. Wenn dich jemand findet, dann wird er es bereuen. WENN dich jemand findet.", erklärte er kurz das, was er getan hat. Ienzo ging in die hinterste Ecke der Gasse, warf einen Umhang um sich und setzte sich hin. Er schloss seine Augen und begann sich zu konzentrieren. Plötzlich fingen sich mehrere Flynns zu bilden, die sofort aus der Gasse rannten. Es wurden immer mehr und mehr, bis man sie nicht mehr zählen konnte. Sam und sein Vater gingen sofort aus der Gasse und Aeleus folgte ihnen.

"Ab hier gehen wir zu Fuß weiter, die Fahrzeuge verraten uns nur.", sagte er, während er schnellen Schrittes durch das Labyrinth der Stadt ging. Mittlerweile hatte Ienzo hunderte von Kopien erschaffen, die sich überall in der Stadt bewegten. Und kaum hatten sich die ersten Kopien sehr weit bewegt kamen aus dem Himmel überall rote kleinere Schiffe die sofort die Verfolgung aufnahmen.


Im Schlachtschiff:
"Master, wir haben Kevin Flynn ausfindig machen können, jedoch gibt es ein kleines Problem...", erklärte sein Berater. Er drehte sich in seinem Stuhl und schaute ihn zornig an.

"Und das wäre?", fragte er bissig.

"Nunja... Es ist nicht nur einer, es sind hunderte... Er muss sich geklont haben oder ähnliches... Wir wissen jedenfalls nicht welcher der echte ist, denn sie sind alle komplett gleich. Vom Inneren als auch vom Äußeren. Wir haben schon versucht einem den Diskus abzunehmen, aber sobald wir sie berühren lösen sie sich auf."

CLU schlug seine Faust auf die Lehne seines Stuhls und stand auf.

"Dann werden wir eben jeden einzelnen von ihnen finden, bis wir den echten haben!", sagte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 9:59 am

Lauriam sah noch einmal zu Ienzo, bevor er die Gasse verließ.

Viel Glück..

Er folgte dann Flynn und den anderen.
"Wie weit ist der Solarsegler von hier entfernt?"


Zuletzt von Jiko am Fr Dez 28, 2012 10:06 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:06 am

"Wenn wir uns beeilen und uns keiner in die Quere kommt, dann ist es ungefähr eine halbe Stunde...", dachte der Administrator nach, während er seinen Schritt verschnellerte. Aeleus ließ seinen misstrauischen Blick überall hin schweifen, jederzeit bereit feindliche Programme zur Strecke zu bringen. Ab und An sahen sie einen 2. oder 3. Flynn eine Straße vorbei laufen, dicht verfolgt von Wachen. Manche sprangen sogar über die Dächer. Aeleus sah nach oben.

"Ienzo macht seine Arbeit wirklich gut...", sagte er leise.

"Ja, ohne ihn würden wir hier nicht so einfach heraus kommen.", bestätige Sam, doch sein Vater unterbrach ihn schlagartig.

"Sam, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Noch sind wir hier nicht durch."

"Jaja, entspann dich ein bisschen. Zuviel Stress lässt uns Fehler machen.", erwiderte dieser trotzig. Aeleus brummte laut, als Verdeutlichung, dass sie sich nicht streiten sollten.

"Bruderzwist führt zum Kriege.", erklärte er kurz. Eines seiner liebsten Sprichwörter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:09 am

Von Lauriam war ein kurzes schmunzeln zu hören. Er erinnerte sich, wie er sich immer mit seiner Schwester gestritten hatte.

"Da hat er Recht."

Dann ließ er seinen Blick wieder durch die Umgebung schweifen. Seine Waffe hatte er nicht gezogen und dies würde er auch erst tun, wenn die Situation es wirklich verlangte.

Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:25 am

Sie gingen weiter. Aeleus konzentrierte sich immer noch auf seine Umgebung, die er nun ein wenig mehr studierte. Es schien ihm eine Mischung aus normaler Welt und Technik zu sein, anscheinend ein ähnliches Abbild von dem, was Der Erschaffer für natürlich gehalten hat. Es hatte sich einfach nur der Umgebung angepasst. Die blauen Streifen hatten immer eine gewisse Symmetrie, die diesen Ort eine gewisse Perfektion verlieh.

"Muss lange gedauert haben das Raster zu programmieren, was?", fragte Aeleus um eine Konversation zu beginnen. Doch Der Angesprochene nickte nur und war anscheinend an keiner Konversation interessiert. Aeleus runzelte die Stirn.

Vermutlich muss er sich einfach nur konzentrieren, das ist alles.

Er fühlte sich noch immer schuldig an der Situation. Und diese Gefühle nagten an seinem Inneren Selbstbewusstsein, schwächten es. Er ließ den Kopf ein wenig hängen, hatte den Blick aber noch immer überall.

Wieso bin ich eigentlich immer an fast allem Schuld... Bin ich wirklich so blöd wie ich mich manchmal anstelle? Das bin doch nicht ich... Ich hätte niemals diesen Knopf gedrückt... Die Dunkelheit benebelt meine Sinne... Sie ist dafür verantwortlich, nicht ich. Wie ich Shade dafür hasse. Und diesen Hass wird er noch zu spüren bekommen, das schwöre ich auf mein Leben. Auf mein Herz. Und mit ihm wird dieser Verunreinigung gehen, diese Verunreinigung in meinem Herzen und in dem von Lauriam. Dunkelheit müssen im Gleichgewicht sein.

Außerdem konnten wir durch meinen Fehler noch ein paar Menschen das Leben retten... Wenigsten ist es Glück im Unglück, wenn man so will...


Er drückte sein Kreuz wieder durch. Plötzlich kam von oben ein Soldat auf ihn zugesprungen und wollte ihn vernichten. Genau in diesem Moment schaltete sich Aeleus' Verstand aus und sein Instinkt an... Ohne das er es wollte. Und der Instinkt greift auf die einfachste Methode zurück, die er momentan hatte. Und diese bestand aus Zorn, denn der war momentan am besten greifbar. Er machte einen kleinen Schritt zur Seite und packte den Soldaten noch am Kopf, bevor er auf dem Boden aufkam. Dann schickte er eine Welle aus Zorn und Hass auf ihn, die sich als Dunkelheit zeigte, die das Programm umgab. Sofort erschlaffte der Körper und wurde zerfetzt. Dann wurde ihm erst klar was er getan hatte und seine Hand verkrampfte sich etwas.

Verdammt... Wenn man vom Teufel spricht, ist er nicht weit... Shade, dafür wirst du sowas von BÜßEN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:30 am

Lauriam beobachtete die ganze Zeit seinen Freund. Er sah das die Dunkelheit sich auch bei ihm zeigte, aber seine Sorge war er auf sich selbst gerichtet.

Was würde passieren wenn die Dunkelheit ihn noch weiter mit sich ziehen würde?

Er schüttelte den Kopf.
"Aeleus. Reiß dich zusammen.."

Weiterhin folgte er Flynn, aber er sah im Augenwinkel zu seinem Kameraden, als würde er versuchen zu verstehen, was der Hüne gerade fühlt.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:36 am

Der Hüne wurde mit dem Satz seines Freundes aus seinen Gedanken gerissen. Wieder senkte er den Blick, als würde er sich schämen.

"Natürlich, ich gebe mein Bestes.", erwiderte er ein wenig schwach. Sam bog nun in eine größere Straße ab, nachdem sein Vater das OK dazu gegeben hat. Er sicherte die Straße, dann ging es weiter.

"Es ist nicht mehr weit, wir können Ienzo gleich Bescheid sagen.", sagte der Junge.

"Wie habt ihr euch das vorgestellt? Wie wollt ihr ihm Bescheid sagen? Ihr habt doch keine Verbindung zu ihm.", fiel Aeleus auf. Doch darauf wusste Flynn Senior eine Antwort.

"ICH werde ihm das Zeichen geben. Mit dem Schutzsystem was ich in seinem Diskus installiert habe war auch eine kleines Nachrichtensystem, über das ich ihm Bescheid geben kann.", erklärte er.

"Aaachso.", sagte Aeleus knapp und verfluchte sich erneut für seine Gedankenlosigkeit.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. sagte er sich selbst und ging weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:38 am

Lauriam ging zu seinem Kollegen und stupste ihn aufmunternd mit seinem Ellenbogen an.

"Lass den Kopf doch nicht so hängen. Was ist den mit einem zielsicherem Gang passiert? Lässt du dich so einfach unterkriegen, Aeleus?"
Er lächelte etwas bei diesen Worten.

Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:42 am

Der Hüne erschrak etwas bei diesem Worten und sah Lauriam mit großen Augen an.

"Danke... Aber mir liegt etwas anderes auf dem Herzen, dass mich etwas entkräftet...", murmelte er, dann drehte er seinen Kopf kurz weg. Nach einer kleinen Pause, in der er anscheinend über seine folgenden Worte nachgedacht hat sagte er:

"Es tut mir leid, dass wir jetzt alle hier in diesem Dilemma sind. Hätte ich gewusst, dass so etwas passiert, dann hätte ich die Finger davon gelassen. Vielleicht war es auch wieder die Dunkelheit, die meinen Verstand benebelt hat. Ich weiß es nicht...", sagte er immer noch etwas schwach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:46 am

Lauriam hörte ihm zu und schlug diesmal mit dem Ellenbogen gegen seinen Arm.

"Was? Das ist der Grund? Das stört dich immer noch? Glaubst du wirklich hier ist dir jemand noch nachtragend?"

Er schmunzelte wieder, dann änderte sich sein Blick.
"Ich glaube ich muss mich aber bei DIR entschuldigen.. ich hätte nicht so schroff sein sollen und außerdem.. ich war vorhin nicht ganz ehrlich zu dir."

Lauriam wandte seinen Blick nun wieder von dem Hünen ab und schaute auf den Boden.
"Hör zu. Ich bin nicht jemand der offen über seine Probleme redet. Ich kümmere mich selbst um meine Angelegenheiten... aber ich glaube ich habe ein riesiges Problem. Die Dunkelheit die Shade in meinen Körper injiziert hat.. Sie ist stärker als deine. Viel stärker."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 10:58 am

Aeleus sah überrascht zu ihm herunter. Damit hatte er nun nicht gerechnet. Aber anschließend lächelte er.

"Danke... Ich habe mir schon die ganze Zeit darüber Gedanken gemacht. Aber jetzt fällt mir echt ein Stein vom Herzen."

Als Lauriam ihm dann von seinem Problem erzählte runzelte er die Stirn.

"Das habe ich bei dir auch schon gespürt... Er muss weitaus aggressiver als bei mir vorgegangen sein." Er fing an stark nachzudenken.

"Auf die Schnelle fällt mir nichts ein, was deinem Problem eine Hilfe sein könnte, jedoch werde ich weiter darüber nachdenken. Vielleicht fällt mir ja etwas ein. Aber wenn es irgendetwas gibt, was ich für dich tun kann, sei es in der Hinsicht deiner Dunkelheit oder irgendetwas anderes... Dann sag Bescheid. Wir werden Manus noch einmal fragen, dass sollte unser erstes Ziel sein, wenn wir hier wieder draußen sind."

Er ging wieder aufrecht und Gerade, sein Stolz und seine Ehre schien wieder da, Jedenfalls fühlte er sich so und das sollte auch erst einmal so bleiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 11:03 am

"Ich habe auch schon überlegt Manus um Hilfe zu bitten sobald wir hier raus kommen... und danke, Aeleus."

Er lächelte wieder erleichtert.
"Es.. gibt sogar etwas was du für mich tun kannst, aber das erzähle ich dir später."
Kurz darauf kamen alle bei dem Solarsegler an. Das Schiff dockte an eine Art Hafen an. Die Wachen waren aber fort. Wahrscheinlich halfen sie bei der Jagd nach den Flynn-Klonen.
Lauriam sah zu dem alten Administrator.
"Ich denke jetzt wird es Zeit Ienzo Bescheid zu geben. Ich weiß nicht ob sein Mana noch länger durchhält. Dieser Zauber war bestimmt nicht einfach für ihn und vor allem nicht in dieser Größenordnung."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 11:26 am

Der alte Flynn nickte, dann kniete er sich hin und legte seine Hände auf die Plattform. Plötzlich glühte er einmal weißlich auf. Er stellte sich wieder hin.

"Nachricht wurde abgeschickt, jetzt heißt es warten."

Aeleus tippelte nervös auf seinem Arm herum, als er sie verschränkte. Er machte sich unglaubliche Sorgen um Ienzo. Er schaute noch immer die ganze Zeit umher. Ungeduld machte sich in ihm breit.

Komm schon Ienzo, beeile dich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 11:33 am

Lauriam lehnte sich gegen eine Kiste und wartete dort.

Er suchte nach Ienzo's Manafluss um sicherstellen zu können, dass es dem Jungen gut geht.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 12:00 pm

Nach kurzer Zeit tauchte Ienzo auf. Er lief, doch sein Gang war schlapp und erschöpft. Als er bei ihnen ankam lief er zuerst auf Aeleus zu, fiel jedoch hin und er musste den Jungen auffangen. Er nahm den erschöpften Magier vorsichtig auf seine Schultern.

"Los jetzt!", sagte er schnell und ging mit Ienzo auf dem Rücken zum Solarsegler. Als alle drauf waren versteckten sie sich hinter einer der großen Kisten. Bald ging es los und der Solarsegler breitete seine riesigen Segel aus um über die See der Simulation zu fliegen. Sam und sein Vater schienen sich nun auch endlich etwas zu entspannen und unterhielten sich. Ienzo konnte nun endlich wieder auf eigenen Füßen stehen, saß jedoch, den Rücken an eine der Kisten gelehnt. Er hatte wieder die Augen geschlossen um die wenigen Illusionen, die noch lebten zu steuern. Je mehr Zeit die gewinnen, desto besser ist es. Das Festland war nun sehr weit entfernt, genau wie das Portal. Wenn jetzt etwas passierte waren sie hoffnungslos ausgeliefert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 12:14 pm

Lauriam ging zu Ienzo und kniete sich zu ihm hinunter.
Er wollte nicht seine Konzentration stören, aber er wollte auch nicht, dass Ienzo vor Erschöpfen zusammenbricht. Er legte vorsichtig eine Hand auf die Schulter des Jungen und seine Handfläche leuchtete bläulich auf. Er heilte mit seinem eigenen Mana Ienzo's verloren Kräfte auf.

Als er fertig war setzte er sich neben den Jungen und sah zu Aeleus.
"Scheinbar haben wir nun viel Zeit bis wir am Ziel ankommen."

Er lehnte sich gegen die Kiste und schloss die Augen.
"Welch Erleichterung.. endlich ein Moment der Ruhe."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 12:53 pm

Plötzlich öffnete Ienzo schlagartig die Augen und keuchte. Er war unglaublich erschöpft und trotz Lauriams Hilfe war er am Ende seiner Kräfte. Er hatte dort tatsächlich eine Meisterleistung erbracht.

"Er hat sie alle zerfetzt... Rinzler war auch da. Er hat mich gespürt... Wir müssen schnell sein, sie sind auf dem Weg hierher!", sagte er laut, doch es endete in einem Hustenkrampf. Er war noch immer sehr sehr blass und es schien nicht besser zu werden, der Verbrauch seiner Magie zeigte sich, indem er Symptome einer Krankheit aufwies. Aeleus wirkte noch immer besorgt, doch er ließ den Jungen in Ruhe, damit er sich ein wenig ausruhen konnte. Er gesellte sich zu Lauriam.

"Er hat uns wirklich gerettet der Kleine... Er hat sich die Ruhe sehr verdient."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 1:02 pm

"Da hast du Recht."

Lauriam hielt die Augen geschlossen und wieder war ein kurzes Lächeln zu sehen.
"Ich fand seine Fähigkeiten schon immer beeindruckend. Aber ich glaube damals war es aus einem anderem Grund als jetzt."

Er öffnete dann die Augen und schaute nach oben in die dunklen Wolken aus denen immer wieder Blitze schossen.
Seine eine Hand wanderte zu der Halskette, die trotz dieser anderen Welt immer noch ihre Gestalt behalten hat und nicht von seinem Körper wich.

Seine Hand umschloss das Amulet vorsichtig. Er betete das alles gut gehen würde, obwohl er nicht wirklich gläubig war. Der Assassine hatte schon früh seinen Glauben an so etwas wie einen Gott verloren.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 1:12 pm

Er lehnte sich an die Reling und schaute nach unten, auf das Wasser. Er hatte seinen Glücksbringer von Ienzo in der Hand. Er war schon ziemlich abgegriffen, doch er würde ihn immer behalten, egal was geschah.

"Weißt du... Damals in der Organisation war ich schon ein wenig neidisch auf dich... Ich meine, du durftest die Fhrung des Schlosses übernehmen, dabei warst du nicht einmal ein Gründungsmitglied. Du musst dir den Respekt von Xemnas schon ziemlich verdient haben, damit du dieses Privileg hattest. Hast mich ziemlich beeindruckt damit.", gestand er.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 1:30 pm

Lauriam sah weiter in die Wolken über sich. Hörte wie der Donner über das Raster hallte.
"Pah... Seinen Respekt verdient? Ich habe mich von ihm schikanieren lassen. Habe seinen Schoßhund gespielt... wie ich ihn verabscheut habe dafür. Ich bin nicht jemand, der sich kontrollieren lässt und für andere den Diener spielt, aber er hatte mich in der Hand. Genauso wie alle anderen in der Organisation."

Er umklammerte das Amulett nun stärker.
"Ich habe mich gut mit ihm gestellt um in Ruhe einen Plan ausarbeiten zu können, ihn endlich auszulöschen!!!.", fauchte er etwas.


Plötzlich schüttelte er den Kopf und wandte seinen Blick nun komplett von Aeleus ab.
"Ich war nicht ich selbst in der Organisation... wir alle waren nichts weiter als Leere Hüllen die nur ihr Herz zurück wollten.. Xemnas hat uns belogen und hinters Licht geführt. Und ich war einer der Personen, die seine Hinterlistigkeit durchschaute..."

Er wäre am liebsten aufgestanden um dieser Konversation zu entfliehen, aber er ist nicht jemand, der einfach so flüchtet.
Er umklammerte nur weiter das Amulett an seinem Hals.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 1:37 pm

Aeleus nickte nur zustimmend. Er merkte, das Lauriam das Thema zu missfallen schien und dachte über ein neues nach.

"Du sagtest du würdest meine Hilfe brauchen... Ich brauche deine vermutlich auch, denn wir teilen das Schicksal. Vielleicht können wir dieses Problem tatsächlich gemeinsam bezwingen.", überlegte er und sah noch einmal auf seine Hand, die sich vorhin so sher verkrampft hat. Er bewegte etwas die Finger, als würde er sich davon überzeugen, dass alles nach seinem Willen funktionierte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   Fr Dez 28, 2012 1:44 pm

Lauriam sah nun wieder zu dem Hünen. Er lachte kurz etwas.
"Bei dir klingt das so einfach. Schön wär's..."

Er lehnte sich dann weder gegen die Kiste und dachte nach.
"Manus kann uns vielleicht helfen. Er weiß viel über Licht und Dunkelheit. Vielleicht ist er auch irgendwie in der Lage die Dunkelheit in unseren Körpern abzuschwächen oder etwas der gleichen. Wir müssen es nur aus diesem Ort schaffen..."
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: 11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid   

Nach oben Nach unten
 

11. Kapitel - Radiant Garden + The Grid

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Little Garden(Zentrum)
» Levy McGarden
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mors Discordiae per Ira  :: Fanfiction :: Kingdom Hearts - Jiko/Sinist-