Mors Discordiae per Ira
Taucht ein in die Welt einer großen Insel, die noch nie vorhergesehene Bedrohungen erlebt. Steig ein, als ein Held oder vielleicht doch nur als normaler Mensch um den Verlauf der Geschichte noch einmal zu ändern.

Oder bist du schon dabei? Dann melde dich an oder logge dich ein!



 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Austausch | .
 

 13. Kapitel - Land der Geister

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 4:09 am

Aeleus stellte sich mit seinem Hinterteil an das von Lauriam, was wohl damit vergleichbar wäre, dass sie Rücken an Rücken kämpften. Ienzo war auch hinter ihnen und so bildeten sie eine kleine Truppe.

"Die sehen nicht nett aus.", bemerkte der Intrigant.

"Ienzo kommt in die Mitte, damit er nicht angegriffen wird. Er wird uns magisch beschützen. Wir werden sie schon fertig machen, wenn sie auf Streit aus sind."

Der Angesprochene tat wie ihm geheißen und fühlte sich zwischen den beide auch gleich viel sicherer. Ers sprach sofort einen Reflek-Zauber auf sich und seine Begleiter, der den Schaden lange mildern würde. Dann legte sich eine Barriere um alle. Aeleus und Lauriam konnten deutlich spüren, wie Adrenalin durch die ihr Blut floss. Dumpf konnten sie ein "Hast!", von Ienzo hören.

Sie waren ohnehin schon schnell. Aber der Hast-Zauber würde sie gar unsichtbar machen, wenn sie sich bewegten. Eine kluge Entscheidung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 4:17 am

Lauriam schien zu grinsen und stürmte los. Durch den Hast-zauber wurde seine Bewegung fast unsichtbar.

Er stürmte vor und griff immer wieder die Wölfe an, die sich zwar zu verteidigen versuchten, aber gegen die Schnelligkeit von Lauriam nicht viel ausrichten konnten. Im Kampf wurden seine Krallen an den Vorderpfoten Länger und schärfer und damit zu tödlichen Waffen.

Er schaltete zwar 2 Wölfe aus, jedoch wurde er dann von einem Alphatier angesprungen. Die Alphatiere sind um einiges stärker und größer als die normalen Rudeltiere. Zwischen ihm und Lauriam begann eine Art Hundekampf wie er im Bilderbuch steht.

Auch Aeleus wurde von einer Gruppe von Wölfen attackiert.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 4:22 am

Aeleus reagiere schnell, durch den Zauber beinahe sofort. Er wich dem ersten aus und attackierte den äußersten von allen. Diesen bearbeitete er ein wenig, bis ihn wieder einer angriff. Er wechselte pausenlos die Gegner, damit er niemals lange an einer Stelle blieb. Durch diese Taktik könnte er langsam seine Gegner Stück für Stück erledigen, eine sehr sichere Methodik. Ienzo zauberte immer wieder leichte Eis-Zauber auf alle Geister, die ihm im Weg standen.

"Ihr kommt gerade klar?", fragte er im Eifer des Gefechtes. Aeleus antwortete mit einem freudigen Knurren, er schien mal wieder in einen kleinen Blutrausch gefallen zu sein, während er seine Gegner immer schneller und brutaler zerfetzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 4:28 am

Lauriam legte sich immernoch mit dem einen Alphatier an. Es wurde gekratzt, gebissen und gebellt in dieser Auseinandersetzung.

Lauriam biss sich dann in den Hals des Geisterhaften Wolfes, der kurz darauf aufheulte und er warf ihn gegen einen Baum. Die Geister verschwanden dann plötzlich wieder so schnell wie sie erschienen.

Scheinbar beschlossen sie sich zurück zu ziehen.

Lauriam knurrte noch einmal bedrohlich und sah dann zu Aeleus und Ienzo.
"Alles klar bei euch?"
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 4:40 am

Ienzo ließ sämtliche Barrieren und Zauber fallen. Aber es schien ihm gut zu gehen, denn er nickte auf Lauriams Frage hin. Aeleus war etwas verdutzt und enttäuscht, als die Geister einfach so verschwanden. Dann drehte er sich zu Lauriam um.

"Bei mir ist alles okay."

Er sah noch einmal zu dem Berg mit den Lichtern.

"Woher kamen diese Geister?", fragte er laut, obwohl es mehr ein Gedankengang war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 4:45 am

Auch Lauriam sah zu den Lichtern.

"... vielleicht ist die Natur diesmal unser Feind.", antwortete er etwas abwesend.

"Diese Lichter dort sind nicht nur ein Natuschauspiel. Sie besitzen etwas... magisches. Schwer zu erklären."

Er tapste dann mit schnellen Schritten weiter.
"Gehen wir. Je schnelle wir dort sind, desto besser."

Diese Geister die die drei Angriffen waren Lauriam nicht ganz geheuer. Seit dem Land in dem er von Untoten Piraten attackiert wurde, wollte er nichtsmehr von Geistern oder ähnlichem wissen."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 4:58 am

Aeleus teilte den Gedanken mit Lauriam und ging ebenfalls etwas hastig hinter ihm her, während Ienzo die ganze Situation nicht wirklich verstand. Schließlich hatte er nicht von der Welt mitbekommen, als Lauriam und Aeleus von Untoten angegriffen wurden. Er zuckte nur mit den Schultern und folgte den beiden.

Plötzlich hörten sie hinter sich ein Geräusch. Es waren die Jäger, die anscheinend ihre Spur aufgenommen hatten. Der Schnee machte es einfach für sie. Die beiden entdeckten die 3 Wölfe und wunderten sich etwas über das Aussehen, machten sich jedoch nichts daraus und schossen auf sie. Aeleus sprang hoch und fing einen Pfeil im Flug mit dem Maul und zerbrach ihn, bei Ienzo prallte der Pfeil an einer unsichtbaren Barriere ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 5:05 am

Lauriam wich dem Pfeil gekonnt aus.

"Wegrennen oder nicht?!"

Ich will diesen Leuten eigentlich nicht weh tun.. schließlich wissen sie nicht, dass wir auch Menschen sind.

Er wich dann dem nächsten Pfeil aus, der ihn an der einen Schulter striff, jedoch war kein Ton von dem Assassinen zu hören.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 6:09 am

"Ich will sie Zerfleischen!", brüllte Aeleus heraus! Ienzo sah ihn ein wenig komisch an.

"Wieviel Wolf bist du geworden?!", fragte er etwas entsetzt. Aeleus war selbst etwas überrascht von sich selbst und tapste ein paar Schritte zurück.

"Lieber weg rennen...", sagte er dann. Das Glühen, was bis eben noch in seinem Auge zu sehen war verschwand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 6:56 am

Er bemerkte was Aeleus sagte, jedoch hatte er keine Zeit sich um ihn zu Sorgen. Sie mussten von den Jäger weg kommen.

"Dann los!"

Er nahm die Beine in die Pfoten und bewegte sich schnell vorwärts.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 6:58 am

Die Jäger schossen weiter auf die Wölfe ein. Aeleus wich nun seinerseits geschickt aus und Ienzo hatte noch immer die Barriere. Aber die Barriere schützte ihn nicht vor Unebenheiten im Boden. Er stolperte. Mittlerweile waren Aeleus und Lauriam auf gleicher Höhe, doch er sah, was mit seinem Freund geschah.

"Ienzo!", brüllte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 7:08 am

Lauriam reagierte statt bloß seinen Namen zu brüllen.

Er machte eine 180grad- Wendung und rannte schnell zurück, packte Ienzo am Nacken und hob ihn hoch. Er lief dann weiter.

"Beweg dich, Aeleus!!", brummte er laut durch seinen vollen Mund.

Einer der Schützen legte den Bogen an und zielte. Er ließ dann die Sehne los und der Pfeil sauste in Lauriam's Richtung. Er hatte gerade schon einige Meter zurückgelegt, jedoch gab es plötzlich einen knall und Lauriam jaulte laut auf, ließ Ienzo aber nicht los. Der Griff an Ienzo's Hals wurde nur kurz schwächer. Lauriam rannte dann weiter, strauchelte aber für einen Moment. Die Jäger verfolgten die drei weiter. Lauriam konzentrierte sich dann und hinter ihm packten plötzlich Wurzeln die Jäger an den Beinen und hielten sie fest. Plötzlich ging es aber vor Lauriam und Aeleus berg ab und sie rutschten einen Abhang hinunter und landeten ungemütlich auf einer Lichtung. Lauriam hatte bei dem Aufprall mit einem ächzen Ienzo losgelassen, der noch ein Stück weiter purzelte.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 7:28 am

Aeleus ächzte ein wenig, als er den Abhang hinunter stolperte. Unten angekommen dauerte es ein wenig bis er wieder auf den Beinen war, denn durch die heftige Drehung war ihm schwindelig geworden. Er sah zu Lauriam und den Pfeil, der aus seinen Rippen schaute. Er schluckte laut. Es wäre ein Wunder, wenn dieser Pfeil lebenswichtige Organe verfehlt hätte. Durch die Poltertour war der Pfeil auch bestimmt nicht in eine gesunde Position gerückt. Er stand wieder etwas wackelig auf den Beinen uns warf einen Blick zu Ienzo, der etwas weiter unten erneut gegen einen Baum gerauscht war. Er lächelte schwach, Ienzo hatte irgendwie nie Glück, was solche Dinge anbelangte. Dennoch ging es ihm besser als Lauriam, zu dem er jetzt auch ging.

"Solche brachialen Rettungsaktionen sind nicht immer gut, Lauriam. Das solltest du doch mittlerweile wissen. Komisch, immer wenn Geister in einer Welt sind hast du den Drang dich zu verletzen, oder?", stellte er ernüchternd fest. Dann sah er sich noch einmal den Pfeil an. Er hatte kein Verbandszeug dabei, denn sein Mantel war bei der Verwandlung verschwunden. Im inneren verfluchte er diese Welt auf dieses kleine Detail. Er wusste, dass wenn der Pfeil noch länger darin bleiben würde, dass Lauriam nicht lange gehen könnte, doch wenn er ihn entfernte, würde er durch den Blutverlust auch nicht mehr lange bei Bewusstsein bleiben.

"Ienzo komm her! Ich brauche deine Hilfe!", brüllte er etwas grob. Für Freundlichkeit war nun keine Zeit und sein Freund musste das verstehen. Dann zischte er zu Lauriam mit scharfer Zunge:

"Wenn du auch nur einmal zuckst dann knocke ich dich aus, kapiert?" Ienzo kam den Berg hoch getorkelt. Er sah die Wunde von Lauriam und war wieder voll bei Bewusstsein.

"Ich entferne den Pfeil und wenn er draußen ist, dann wirst du sofort heilen, hast du mich verstanden?!", fragte er genauso grob wie vorher. Ienzo nickte nur und konzentrierte sich. Aeleus dah noch einmal mit entschuldigender Miene zu Lauriam, dann legte er den Kopf an die Wunde und biss vorsichtig in den Pfeil, bis er Halt bekam. Dann knurrte er einmal, zum Zeichen für Ienzo. Aeleus riss den Pfeil heraus, gerade und perfekt, dass die Wunde nicht weiter auf riss. Sofort heilte Ienzo mit Vita und Vitra Zaubern und einigen unbekannteren, die dafür sorgten, dass die Wunde sich gut schloss. Aeleus zerbrach den Pfeil demonstrativ und warf ihn weg, dann schaute er Ienzo weiter bei seiner Arbeit zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 7:43 am

Der Assassine hat garnicht gewusst wie schmerzhaft so ein Pfeil sein könnte.

Lauriam blieb am Boden liegen und rührte sich nicht von der Stelle. Er wusste das er Aeleus Warnung nicht ignorieren sollte. Als Aeleus dann den Pfeil heraus zog, jaulte Lauriam ein weiteres mal laut auf. Er hatte die ganze Zeit die Ohren angelegt und fluchte innerlich.

Wie gerne hätte er Aeleus am liebsten für den Kommentar von vorhin den Schweif abgebissen und das konnte der Stille Held fast in seinen Augen lesen. Solchen Humor konnte der Hüne sich sparen. Hätte er nicht eingegriffen hätten die Jäger Ienzo erwischt. Er musste einschreiten. Er mag den Jungen.

Wieder blitzte sein Stolz durch und er biss die Zähne zusammen.
"Ich..komme schon klar. Hört auf so einen riesen Aufstand deshalb zu machen.", brummte er unter schmerz.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 7:54 am

Ienzo war auch schon mit seiner magischen Versorgung fertig. Aeleus war ein wenig auf Abstand gegangen, als er Lauriams Augen gelesen hat. Im Grunde war es ihm mehr heraus gerutscht, ein blöder Kommentar. Er würde besser aufpassen müssen. Ienzo sah sich die verheilte Wunde noch einmal an und nickte zufrieden.

"Einen Riesen Aufstand, nur weil du fast drauf gegangen wärst? Ich finde der Aufstand war... angemessen.", sagte Ienzo abschließend. Dann sah er nach hinten um sich zu überzeugen, dass die Jäger nicht mehr da waren. Er sah sie nicht, deshalb ging er einfach mal davon aus. Aeleus starrte in die Ferne zu den Lichter, Ihr Ziel. Bald würden sie es erreichen. Er sah zu den beiden herüber.

Ich hoffe sie nehmen meine Grobheit nicht allzu ernst. Sonst wird es zu Problemen kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 7:59 am

"Fast drauf gegangen..?", murmelt er.
"..Pah.. als ob ihr verstehen könntet weshalb ich..."
Er führte denn Satz aber nicht zu Emde.
Lauriam stand wieder auf und tapste an Ienzo und Aeleus vorbei.

Er war zwar etwas wackelig unterwegs, konnte aber laufen.
"Wir vergolden nur Zeit. Gehen wir weiter.", grummelte er etwas zornig.

"Es dauert nicht mehr lange dann können wir diese Welt verlassen."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 8:05 am

Aeleus und Ienzo sahen ihrem Freund etwas besorgt hinterher, folgten ihm dann jedoch.

"Am besten wir unternehmen erst mal keine schnellen Sachen mehr, wir müssen deinen Körper ein wenig schonen, damit er sich erholen kann.", sagte Aeleus noch einmal nachdrücklich. Er wollte nicht, dass sie erneut einen Zwischenstopp machen mussten, weil sich jemand erholte. Sie hatten wirklich keine Zeit. Je länger sie trödelten, desto mehr Kraft wird Shade bekommen.

"Du gehst davon aus, dass wir das Schlüsselloch schnell finden. Ich bewundere deinen Optimismus, aber was ist, wenn wir das Schlüsselloch nicht schnell finden. Wie lange wollen wir auf dieser Welt herum geistern?", fragte nun Ienzo, der es mehr mit Realismus versuchte. Aeleus sah in beiden Meinungen eine Wahrheit, schwieg jedoch und blieb für sich.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 8:12 am

Lauriam ging weiter gerade aus.

"Es geht mir gut!", fauchte er laut.

"Ich bin mir sicher das das Schlüsselloch dort ist. Ich weiß es einfach..."
Er tapste weiter mit ihnen durch den Schnee.

Der Assassine senkte den Blick.
Ich weiß was ich tue. Ich kenne meine Grenzen. Sie sollten sich geehrt fühlen das ich mein Leben für die beiden riskiere.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 8:17 am

Aeleus und Ienzo folgten Lauriam wortlos. Sie wollten ihn nicht noch weiter provozieren oder in seinem Stolz verletzen. Sie wussten wie er dann tickte und das wollten sie tunlichst vermeiden. Noch mehr Stress konnten sie wirklich nicht gebrauchen.

"Warum bist du dir so sicher, dass dort auf dem Berg das Schlüsselloch ist? Nicht, dass ich an deiner Intuition zweifle, aber dennoch verwirrt es mich ein klein wenig.", brach Aeleus das Schweigen. Ienzo zuckte bei der Frage ein wenig zusammen. Er war anscheinend in Gedanken. Über was, war einmal mehr schleierhaft. Der Schnee knirschte leise bei jedem Schritt den Aeleus tat. Durch seine Muskulatur war auch sein Gewicht weit aus mehr, als das der anderen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 8:24 am

Lauriam schloss nun die Augen.

"Du glaubst das mein Element mir nur Kraft verleit, oder Aeleus?", sagte er nun mit wieder ruhiger Stimme.

"Sie spricht manchmal mit mir... eine fast nicht zu vernehmende Stimme, aber sie ist da. Sie zeigt mir manchmal auch Dinge. In dieser Welt kann ich sie auch hören, aber lauter als wie in den anderen in denen wir vorher waren. Diese Welt ist noch rein und daher....."

Er stoppte plötzlich.

"Ich.. schweife ab."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 8:36 am

Aeleus lächelte ein wenig. Er war sichtlich interessiert an Lauriams Erzählung, Ienzo hatte ihm auch gelauscht und verzog die Miene, als Lauriams aufhörte zu erzählen.

"Spricht weiter!", sagte er "Mich interessiert es!" Ienzo schien voller Begeisterung. Aelesu teilte seine Freude eher still, aber dennoch sichtbar, durch sein aufmerksames Gesicht und dem Lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 8:57 am

Lauriam sah überrascht zu den beiden. Dann richtete er seinen Blick wieder nach vorne.
Er wusste zwar nicht wieso, aber er ging ihrem Wunsch nach.

"...Diese Stimme der Natur höre ich schon lange. Jeder in meiner Familie konnte sie wahrnehmen. Die einen mehr und die anderen weniger."

Er tapste weiter durch den Wald.

"Jemand aus meiner Familie sagte einmal, das es die Worte des Lichtes in den Wäldern sei. So etwas wie das Flüstern des des Herzens... des Herzens einer Welt. Denn wenn das Herz stirbt, stirbt auch das Land mit ihr."

Lauriam senkte den Kopf etwas.
"Damals.. lange Zeit vor meiner Zeit in der Organisation wurden mir das immer wieder in den Kopf geprügelt. Sie meinte immer es sei wichtig um das eigene Element zu verstehen. Und sie hatte Recht."


Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 9:09 am

Aeleus dachte über seine Worte nach. Verstand er sein Element? Er war sich nicht sicher. Er hatte schon oft mit Steinen gesprochen, jedoch auf einer geistigen Basis. Jedoch hatten sie ihm nie geantwortet. Er hatte immer gedacht, dass die Steine wie er seien. Stumm, still, in sich gekehrt. Jedoch... Als er Lauriam's Worte vernahm zweifelte er an dieser Erkenntnis. Konnte er sein Element verstehen? Er wusste viel darüber, mehr als manch anderer. Und er wusste auch damit umzugehen. Da konnte ihm niemand etwas vor machen. Doch bestimmt gibt es jemanden, der dieses Element ebenfalls beherrschte, jedoch besser als er. Es gab immer bessere, das hatte Aeleus früh gelernt. Aber es war auch sein Ziel, besser zu werden. Also würde er jemanden finden und ihn übertreffen.

Ienzo dachte ebenfalls über das nach, was er gehört hatte. Sein Element war nicht auf natürlicher Basis. Die einzigen natürlichen Illusionen die er auf die schnelle fand, waren bei Krankheiten, speziell das Delirium, oder bei zu großer Hitze, als Beispiel eine Fata Morgana. Beides war negativ. War sein Element schlecht? Auf Dunkelheit basierend? Nein, das war es nicht. Es liegt immer im Sinne des Betrachters und des Führers. Man konnte mit jedem Element schlecht, als auch gute Dinge tun. Illusion... Eine sehr heikle Sache, die er beherrschte, aber er war stolz darauf, sie so gut gemeistert zu haben.

"Vielleicht bist du dir deswegen so sicher, dass dort oben das Schlüsselloch ist. Vielleicht hat die Natur es dir gesagt.", vermutete Ienzo geistesabwesend. Aeleus nickte nur zustimmend. Die Zweifel weckte Ehrgeiz in ihm. Ehrgeiz, die Wahrheit zu erfahren. Und wenn er dafür den Rest seines Lebens bräuchte. Sobald er fertig mit der Rettung der Welten war, würde er sich sofort auf den Weg machen, sein Ziel zu erreichen. Vorausgesetzt es kommt keine erneute Weltenrettung in die Quere...

Er bemerkte, dass es kälter wurde. Nicht, dass es ihn störte, es fiel ihm lediglich auf. Sie näherten sich anscheinend langsam dem Berg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 9:20 am

Lauriam schüttelte plötzlich heftig den Kopf.
"Versteh mich aber nicht falsch!! Ich habe eins nach diesen Regeln gelebt, aber das ist schon sehr lange vorbei."

Er ging dann wieder weiter, denn Kopf ziel gerade auf sein den Berg gerichtet.
"Wir sind bald da."

Lauriam wurde nun etwas schneller.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   Mi Jan 02, 2013 9:46 am

Aeleus hielt mit Lauriam Schritt, Ienzo ebenfalls. Ienzo zitterte etwas, er war die Kälte nicht gewohnt. Er mochte den Schnee zwischen seinen Pfoten nicht und das Knirschen machte ihn wahnsinnig. Er war eher der Sommer-Typ. Aber er meckerte nicht, sondern hielt lieber den Mund. Aeleus hingegen gefiel es. Es war mal Abwechslung, etwas erfrischendes.

"Hoffentlich sehen uns die Jäger nicht. Hier auf dem Gipfelpfad wären wir gefundenes Fressen. Im wahrsten Sinne.", warnte Aeleus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: 13. Kapitel - Land der Geister   

Nach oben Nach unten
 

13. Kapitel - Land der Geister

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Geister- Wahrheit oder Blödsinn?
» [Wermelskirchen + Bergisches Land] ORO Flight Night
» Das Geweihte Land - Königsfelsen
» ...ich Hamburg verlasse und in ein fremdes Land ziehe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mors Discordiae per Ira  :: Fanfiction :: Kingdom Hearts - Jiko/Sinist-