Mors Discordiae per Ira
Taucht ein in die Welt einer großen Insel, die noch nie vorhergesehene Bedrohungen erlebt. Steig ein, als ein Held oder vielleicht doch nur als normaler Mensch um den Verlauf der Geschichte noch einmal zu ändern.

Oder bist du schon dabei? Dann melde dich an oder logge dich ein!



 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Austausch | .
 

 Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Mi Jan 09, 2013 9:54 am

Lauriam tauchte durch ein Portal in Radiant Garden auf. Es war Nacht an diesem Ort und in dem alten Garten, wo er sonst immer saß, war keine Laterne angebracht. Er taumelte ein paar Schritte und kniete sich dann in ein Blumenbeet. Er nahm eine der Blumen in seine Hand und sah sie sich an. Kurz darauf verdorrte die Pflanze aber in seinen Fingern und sie rieselte wie Staub aus seiner Hand.

Der Assassine sah auf seine Handfläche. Er sah wie die Finsternis an seinem Körper sichtbar wurde. Wie sie ihn veränderte, wie sein Hass und seine Trauer sie nährte.

... Wieso tue ich Aeleus und Ienzo das an?

Unter dem dunkel der Kapuze verzog sich Lauriam's Gesicht zu einer verzweifelten Mine.
Shade... lass mich in frieden... wenn du mich töten willst, dann tue es doch einfach!!

Er schaute dann in den Himmel, wo die vielen Sterne zusehen sind. Es war eine Wolken-klare Nacht.

Wie sollen wir ihn aufhalten. Wie Dunkelheit mich weiter so in ihrem Griff bekommt... , schoss es ihm durch den Kopf. Er war fertig mit seinen Nerven. Er schloss die Augen und dachte nach. Dieser wütende Blick den er bei Aeleus sah. Es schmerzte ihm das er seinem Freund diesen Zorn gab. Der Hüne hatte gemau wie er mit den Schatten zu kämpfen. Und Ienzo... er hatte den schock in seinem Gesicht gesehen. Seine Angst gespürt.

Er sah auf seine Handfläche zurück.

Diese Kraft die er im Moment spürte. Er hatte geschworen sie nie wieder zu benutzen und doch floss sie nun ein weiteres mal durch seinen Körper. Er schloss die Hand nun wieder langsam.

"Dafür wirst du mit deinem Leben bezahlen, Shade.. für all das Leid das du mir zugefückt hast..."

Er ging dann zur Mauer und setzte sich wie gewohnt auf sie und sah zum dunklen Horizont, wo es in einigen Stunden hell werden sollte.

Wen er in seinem jetzigem Zustand weiter mit seiner Mission machen würde, wären Ienzo und Aeleus nur in Gefahr bringen. Er spielte auch etwas mit dem Gedanken aus der Gruppe auszutreten. Sie haben eine Welt wegen ihm verloren... und jedesmal wen er die Kontrole nicht behalten konnte, verloren sie Zeit und damit auch Menschenleben.

Lauriam schloss nun die Augen und senkte den Kopf etwas. Er wirkte wieder komplett abwesend. Seit wann kümmerten ihn die anderen Menschen? War er etwa gutherzig geworden durch seine Zeit mit Aeleus und Ienzo? Wurde er langsam... weich?
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 7:36 am

Ienzo kam, noch immer frustriert, durch das Portal. Er kam auf dem Hauptplatz von Radiant Garden an.

Ienzo wusste nicht wo er anfangen sollte zu suchen, denn er kannte die üblichen Plätze von Lauriam nicht. Er machte sich erst einmal auf den Weg zum Wohnviertel, um von dort aus zum Schloss zu kommen. Dort würde er sich noch einmal den Stadtplan genau ansehen und dann schauen, wo er suchte. Also machte er sich auf den Weg und erreichte das Schloss nach wenigen Minuten. Dort warf er einen Blick darauf.

"Wo könnte er sich herum treiben? Oh Gott, ich habe absolut gar keine Idee."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 7:45 am

Lauriam saß weiterhin mit geschlossenen Augen auf seinem Lieblingsplatz. er mochte diesen Ort. Niemand störte ihn, es war ruhig und friedlich. Keine Menschen kamen hier her, warum auch immer. Wahrscheinlich weil die meisten in die Stadt kommen um sich an den vielen Geschäften zu erfreuen und garnicht die wahre Schönheit der Stadt erkannten. So kam es jedenfalls Lauriam vor.

Er hatte sich inzwischen beruhigt, dachte aber immer wieder an das was Shade zu ihm sagte. Und immer wieder musste er an Aeleus und Ienzo denken. Er machte sich Sorgen um sie. Nicht weil er glaubte das die beiden ohne ihn nicht zu recht kommen würden. Es war einfach nur diese tiefe Reue, weil er die Flucht vor ihnen ergriff. Er war mit der situation komplett überfordert und ist es im Moment immer noch. Er wusste bis jetzt nicht wie es ist so etwas wie Freunde zu haben. Für ihn gab es nur Feinde und seine Familie.

Er griff wieder zu dem Amulett um seinem Hals und strich etwas darüber. Die Dunkelheit die in seinem Körper wütete schien sich nun auch langsam wieder zu beruhigen.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 8:26 am

Ienzo seufzte genervt, von sich selbst, weil er absolut keine Idee hatte, was er tun sollte. Dann machte er etwas, was er eigentlich vermeiden wollte, da es ihm einiges an Kraft und Mana zog. Doch es war nötig. Er ging auf die Knie und legte seine Hände auf die kalten Steinplatten. Er schloss die Augen uns konzentrierte sich. Sein Geist breitete sich aus und legte sich um den Platz. Dann vergrößerte er es, bis er sogar das ganze Schluss umfasste. Es ging weiter, über den Marktplatz über das Wohnviertel und noch weiter, bis er fast ganz Radiant Garden umfasste. Dort entdeckte er viele, schlafende Auren. Sie waren schwach und pulsierten, ein Zeichen des Herzschlags, wenn man schlief. Doch eine Seele war wach und pulsierte schneller. Das musste Lauriam sein. Er war an einem sehr abgelegenen Ort, doch das störte Ienzo herzlich wenig. Er zog seinen Geist wieder zurück in sich und er musste keuchen. Das hatte einmal mehr viel Energie in Anspruch genommen und er ruhte sich zuerst ein paar Minuten aus, bevor er sich aufmachte Lauriam zu finden.

Nach circa 15 Minuten Fußmarsch, einen schnellen Schritt, war er kurz vor dem Ort, an den sein Freund saß. Er konnte seine Aura bereits spüren, doch kurz bevor er in sein Blickfeld trat blieb er stehen. Er ging noch einmal in sich um zu überlegen, was er sagen würde. Ihm fiel nichts ein. Er dachte angestrengter nach, doch es brachte nichts. Irgendetwas blockierte ihn. Er zuckte daraufhin mit den Schultern und ging nun einfach los, ohne irgendeinen Plan. Er blieb etwas abseits stehen und sah Lauriam an. Ienzo sah nur seinen Rücken, doch das reichte bereits um den Intriganten über seinen Gemütszustand zu informieren. Hängender Kopf und Schultern, leicht gebeugter Rücken... Lauriam ging es nicht gut.

"Was machst du denn hier? Ich habe dich überall gesucht...", sagte Ienzo mit sanfter Stimme, die ein wenig traurig klang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 8:40 am

Lauriam hatte Ienzo's Aura schon bemerkt, als dieser den Garten betrat.

Es dauerte einen Moment bis eine Antwort kam, den Lauriam musste sich erst einmal sammeln um seine Stimmlage normal klingen zu lassen, wie als wäre nichts.
"Die bessere Frage ist.. was machst du hier?", kam von ihm mit leichter Anspannung in seiner Stimme.

"Solltest du nicht mit Aeleus zusammen den nächsten Auslöser suchen? Manus kann euch bestimmt sagen, wo ihr als nächstes hingehen solltet, daher braucht ihr meine Anleitung nicht."

Er drehte sich nicht um oder der gleichen. Er hatte weiter die Augen geschlossen unter dem dunkel der Kapuze.
Ein tiefes durchatmen war von ihm zu hören um sich ein weiteres mal zu sammeln.
"Geh besser, Ienzo. Du und Aeleus.. verliert sonst wichtige Zeit."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 8:48 am

Ienzo lachte etwas bitter. Natürlich wusste Lauriam nicht, was im Castle Oblivion passiert ist, dennoch konnte er sich der Ironie der Frage nicht erwehren, die ihm zum sarkastischen Schmunzeln zwang.

"Tja, daraus wird wohl nichts. Aeleus ist ohne mich los gegangen, er wusste von Manus wo er hin musste. Hat mich jedoch abgewiesen, als ich mitkommen wollte. Und da ich nicht untätig herum sitzen und nichts tun wollte, hab ich mich auf die Suche nach dir gemacht.", erklärte er seinen Grund seiner Anwesenheit. Er hatte sich bisher noch nicht bewegt. Er konzentrierte sich mehr auf die Aura seines Freundes. Klar, jeder der ein Talent wie er, Lauriam oder Aeleus besaß, konnte Auren spüren. Doch durch sein Element und ein paar anderen Eigenschaften seiner selbst war seine Aurensicht weitaus professioneller und effektiver, als die von den anderen. Und er konnte einigermaßen ausmachen, wie es Lauriam ging, auf seinen Emotionen basierend. Obwohl Ienzo zugeben musste, dass er es recht gut verschleiern konnte.

"Ich kann dich nicht allein lassen, Lauriam."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 9:00 am

Der Assassine regte nun den Kopf und schien ihn etwas zur Seite zu drehen, wie als würde er einen Ansatz machen im Augenwinkel zu dem Jungen zu sehen.

"Er ist ohne dich los gegangen...?"

Lauriam öffnete die Augen nun. Von ihm war kurz darauf ein leises, trauriges Lachen zu hören.

"Er war wohl ziemlich wütend, wegen dem was ich getan habe. Ich weiß das er es nicht gerne hat, herumgeschupst zu werden."

Ienzo konnte sehen das in seinem inneren ein ziemliches Chaos herrschte. Emotional und auch von seinen Kräften. Diese kühle die im Moment von seiner Kraft ausging war etwas furchterregend.
Seine Mine verzog sich dann etwas.

"Mich nicht alleine lassen? Wieso? Befürchtest du, dass ich jemandem umbringen könnte? Vielleicht die ganze Stadt vernichte?"

Er musste leise schmunzeln... jedoch war das kein Zeichen davon das es ihm besser ging. Keines falls.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 9:46 am

Ienzo lachte wieder, noch bitterer als vorher. Irgendwie erschien ihm die komplette Situation ziemlich ironisch, dennoch antwortete er auf Lauriams Frage:

"Wütend war er auf jeden Fall. So habe ich ihn noch nie erlebt. Aber er wird sich auch wieder einkriegen. Jedoch erwartet er von dir das Gleiche, denn ohne dich wird er nicht lange weitermachen. Nicht lange weitermachen können. Und nebenbei bezweifle ich, dass du auch nur einer Person hier ohne Grund solchen Schaden zufügen würdest, dass besagte Person das nicht überleben würde. Dafür vertrauen wir dir zu sehr. Nein, mein Grund dafür, dass ich dich nicht allein lassen kann ist weit aus simpler gestaltet: Ich kann dich nicht alleine lassen, wenn ich weiß, dass du so leidest.", erklärte er.

Dass Chaos was vor Ienzo stattfand war ein wahres Spektakel aus Gefühlen. Dergleichen hatte Ienzo bisher nur sehr selten gesehen. Das letzte Mal war noch vor der Organisation, dort hatte er gerade mal seine Kräfte entdeckt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 10:00 am

Lauriam schwieg nun für einen Moment. Er stand dann auf und wandte sich dem Jungen zu. Unter der Kapuze konnte man nur Dunkelheit erkennen.

"Meine andauernden Kontrollverlüste stehlen unserer Aufgabe nur Zeit und je mehr Zeit wir verlieren, umso mehr könnten sterben. Und es wird nicht immer so glimpflich ausgehen, wie in diesem Dschungel, Ienzo."

Er senkte den Blick dann etwas. Ein leises seufzen war zu hören, bevor er sich entscheid Ienzo von seinem Problem in Kenntnis zu setzen.
"Shade hat mehr Einfluss über mich als ich dachte... Ich kann seine Stimme hören. Ob ich es will oder nicht: Er hat mich in der Hand. Das dürfte ich vor kurzem am eigenen Leib erfahren."

Er verschränkte dann die Arme vor der Brust.

"Er kennt meine Schwächen.. und er nutzt sie schamlos gegen mich aus."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 10:21 am

Ienzo verschränkte die Arme vor der Brust. Er schien über seine Worte nachzudenken. Er wägt ab, berechnete und kontrollierte, innerhalb von wenigen Sekunden. Dann sah er wieder zu Lauriam.

"Ich kann den Einfluss von Shade auf dich mindern, jedoch nicht die Dunkelheit, die in dir existiert. Ich kann verhindern, dass er dich mit Worten treffen kann, wie es vermutlich im Dschungel passiert ist. Jedoch...", Ienzo zögerte kurz dass zu sagen, was ihm auf der Zunge lag. Er schien noch ein letztes Mal zu entscheiden, ober es ihm sagte oder nicht.

"... jedoch würdest du dadurch einen großen Teil deiner Erinnerungen verlieren. Nämlich die, die Shade angegriffen hat. Jetzt lieg es an dir, ob du bereit bist, dieses Opfer zu bringen, oder ob du es ohne mein Eingreifen schaffen kannst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 10:29 am

Lauriam schaute sofort auf und Ienzo konnte unter der Kapuze seine Augen sehen. Sie waren geweitet. Zeigten so etwas wie Schock.
"Was...?"

Sein Blick fiel dann auf das Amulett an seinem Hals. Er nahm es in die Hand und starrte es an, während er nachdachte über das was Ienzo sagte. Er schüttelte aber dann den Kopf.
"... das kann ich nicht... Wenn ich das Aufgebe.. gebe ich auch das einzige auf, was ich noch habe... die Erinnerung an sie."

Seine Stimmlage klang nun tief traurig. Er umklammerte dann das Amulett in seiner Hand, wie als würde er es nie wieder los lassen wollen. Er schüttelte wieder langsam den Kopf und sah dann wieder zu Ienzo auf. Wieder kurzes schweigen, bis er sich wieder etwas gefangen hatte.

"Willst du wissen... weshalb ich zusammengebrochen bin?... ich werde es dir sagen..."

Er schaute dann auf das Amulett und öffnete die Klappe mit seiner Hand wieder und die Musikbox setzte sich in Gange.
"... er war für den Angriff auf meine Welt verantwortlich. Er hat meine Schwester nicht nur getötet... er hatte sie auch auf grauenhafte Art und weise gefoltert. Er hat mir alles genommen, was ich noch hatte... alles..."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 10:38 am

Ienzo starrte ein kurze Weile auf das Amulett in seiner Hand. Seine Augen waren geweitet, sein Hirn gerade im Begriff das zu verarbeiten, was er gerade gehört hatte. Dann trat er plötzlich an seinen Freund heran und umarmte ihn.

"Oh Lauriam, ich wusste nicht...", er sprach nicht zu Ende sondern umarmte Lauriam einfach. Er hielt ihn fest. So wie er noch niemanden festgehalten hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Do Jan 10, 2013 10:47 am

Lauriam zuckte durch die Plötzliche Umarmung ein kleines Stück zurück und sah zu dem Jungen. Er war ziemlich verwundert und auch verwirrt über dessen Reaktion.

Dann zeigte sein Blick wieder die Trauer und er umarmte den Jungen langsam zurück.
So etwas hatte er schon lange nicht mehr gemacht. Jemanden umarmt... jemanden außer seiner Schwester.
Seine Gedanken schweiften ab und er drückte den Jungen etwas an sich und schloss seine Augen, während er ruhig weiter atmete.

Die Musikbox spielte weiter ihr Lied.
Er hätte sie gerne zugeklappt, aber dieser Moment war einfach zu... beruhigend für ihn. Er hatte ganz vergessen wie schön es sein kann so etwas wie Zuneigung von jemandem zu spüren.

Als Ienzo Lauriam umarmte spürte er die kälte seiner Kräfte die unangenehm durch den Körper des Intriganten zuckte, jedoch stoppte das unangenehme Gefühl plötzlich und ihm wurde etwas warm. Das Element des Assassinen war nun wieder normal wie es schien.

Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 4:06 am

Ienzo zuckte etwas bei der kalten Dunkelheit, die ihn ebenfalls, wie Lauriam kurz zu umarmen schien. Doch als sie dann verpuffte, entspannte er sich auch gleichzeitig wieder. Seine Atmung war etwas schneller, noch immer wegen dem Schock, der sich durch seinen ganzen Körper zu graben schien. Er hatte schon viele grausame Dinge gesehen... und teilweise auch selbst getan, jedoch ist ihm Nichts jemals so nah gegangen wie das. Er wusste nicht, wie sich das anfühlte. Zum ersten Mal konnte er sich nicht in das Gefühl von jemandem hinein versetzen, was er sonst doch immer ganz gut konnte.

"Es tut mir so Leid...", wisperte er, während er seinen Kopf an Lauriams Brust presste. Er wollte nicht, dass Menschen gefoltert wurden. Und vor allen Dingen nicht, wenn Menschen gefoltert werden, indem Menschen gefoltert werden. Das war noch schlimmer. Er hatte vorher nichts über diesen Shade gewusst, nur dass er die Herzen der Menschen für sich wollte, um damit Macht zu gewinnen. Jetzt konnte er sich jedoch schon ein besseres Bild von ihm machen, durch seine Taten und das, was er Lauriam antat. Dann löste er sich nach ein paar Minuten von seinem Freund und blickte ihn an. Seine Augen waren ein wenig glasig, doch sein Gesichtsausdruck mehr ernst als traurig.

"Wenn du mir ein wenig Zeit gibst, dann kann ich deine Gedanken und Erinnerungen so manipulieren, dass du dein Ziel noch kennst, aber zum Beispiel nicht weißt, was Shade mit ihr gemacht hat. Deine Erinnerungen werden verschwommen sein, du kannst nicht genau erkennen, warum du deine Schwester so dringend rächen willst. Du weißt nur, dass du es tun musst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 4:19 am

Lauriam sah Ienzo unter der Kapuze mit seinen kristallblauen Augen an. Er wandte dann seinen Blick von ihm ab und schaute zur Seite.
Er atmete tief durch und schloss die Spieluhr wieder.

"Versuche dein Glück, Ienzo... Vielleicht reicht der Eingriff wenigstens aus um mich für einige Zeit wieder unter Kontrolle zu bringen."

Lauriam stellte sich nun wieder aufrecht hin, da er sich etwas bücken musste um den Jungen zu umarmen. Sein Blick zeigte zwar Trauer, aber auch Entschlossenheit. Er wusste wie wichtig es ist, dass er nicht Shade's Wunsch mit seinem Hass erfüllt. Und er wusste wie viel auf dem Spiel stand.

"Tue es..."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 4:47 am

Ienzo nahm 2 Meter Abstand vor Lauriam, dann beschwor er sein Buch. Er atmete ein wenig durch, dann klappte er das Buch auf. Die Seiten rauschten wieder, als würde starker Wind wehen, dann blieben sie auf einer leeren Seite stehen.

"Das könnte auf den ersten Augenblick ein wenig unangenehm werden. Tut mir leid...", wisperte er. Dann drehte er die leere Seite zu Lauriam, die daraufhin ein schwarzes Loch bildete. Zuerst konnte Lauriam nur in dieses Loch starren, was ihn, wie unter Hypnose, in eine Trance brachte, die er ohne seinen eigenen Willen nicht brechen konnte. Dann begann der Schmerz, der zuerst nur einmal schwach und Wellen artig durch seinen Kopf wallte. Dann war eine kurze Pause. Dann wallte der Schmerz wieder auf und wurde unglaublich stark. Es fühlte sich an, als würde sein Hirn anschwellen und gegen deine Schädeldecke drücken, immer mehr und immer mehr, bis dann...

Alles wurde schwarz um Lauriam und er fand sich selbst in einem schwarzen Raum wieder. Der Raum schien endlos, bis sich langsam Wände materialisierten. Die Wände waren zunächst sehr schlicht, es waren Holzbretter. Dann, nachdem der Boden und die Decke ebenfalls gebildet wurde fingen an sich Ranken zu bilden. An ihnen hingen Rosen und andere Blüten der verschiedensten Pflanzen. Jetzt kam das eigentlich wichtige: Bilder formten sich langsam an den Wänden. Jedes Bild zeigte eine Situation aus seinem Leben, wichtige Dinge die passiert sind. So war seine Geburt dabei, seine ersten Schritte, wie er aufgewachsen ist. Seine Schwester war in den Bildern immer hervor gehoben. Jedoch kamen dann Bilder, die die beiden zuerst an einem Brunnen sitzend zeigte. Doch das Gesicht seiner Schwester wirkte schockiert und verängstigt. Er wusste, dass eine Schwester eine Gefahr ausgesetzt ist, die er jedoch nicht sehen konnte. Das Bild danach war vollkommen verschwommen und es war nur ein Brei aus Farben und Gefühlen. Die Aura, die von diesem Bild ausging war zornig und traurig zugleich. Danach kam ein Bild, was nicht ganz richtig wirkte. Er konnte das gleiche Bild, wie mir seiner Schwester sehen, jedoch dort, wo zuvor seine Schwester gewesen war, war nun ein weißer Fleck. Das musste bedeuten, dass sie weg war. Trauer ging von diesem Bild aus. Auf dem nächsten war das Herzlosen Symbol, dann kam die komplette Zeit der Organisation. Ab dem verschwommenem Bild waren seine Erinnerungen wieder vollkommen vollständig, bis zu dem Punkt, dass Shade ihn im Dschungel ansprach. Hier wirkte wieder alles verschwommen. Er konnte nicht erkennen, was Shade ihm sagte, er wusste nur, dass es in ihm Zorn erweckte und das Verlangen sich zu rächen dafür, dass seine Schwester verschwunden ist. Mehr nicht. Und wieder ab diesem Zeitpunkt war alles wieder normal. Der Ausbruch an Wut war verschwommen, und der Kampf gegen den riesigen herzlosen im Dschungel war nicht eindeutig. Doch das Gefühlschaos danach war noch eindeutig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 4:57 am

Als der Schmerz zu stark für ihn wurde und er in ohnmacht fiel, kippte er zur Seite und landete mit den scheppernden Ketten seines Mantels auf dem Boden.

Er blieb dort dann regungslos liegen bis die Manipulation abgeschlossen war.

Es dauerte einen Moment bis er wieder zu sich kam und mit einem ächzte versuchte sich aufzurappeln. Er schüttelte kurz den Kopf und sah dann zu Ienzo.
Der Assassine schien etwas verwirrt zu sein. Dann stand er aber komplett auf und wandte sich Ienzo zu. Er hatte jedoch eine Hand an seinem Kopf liegen.

Urg. Mein Schädel..
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 5:08 am

Ienzo schien mit leeren Augen durch Lauriam hindurch zu sehen. Seine Hand lag auf seinem Buch, welches noch immer schwärzlich leuchtete. Dann hörte das Leuchten auf und Ienzo's Augen wurden normal. Er schien ein kurzes Lächeln auf dem Gesicht zu haben als er Lauriam sah, dann kippte auch er zur Seite Weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 5:18 am

Laruiam reagierte schnell, schwang die Hand von seinem Kopf und rannte zu Ienzo um ihn noch rechtzeitig aufzufangen.
Er sah den Intriganten an und wusste was los ist.

Er hat zu wenig Mana...

Er hob den Jungen dann mit Leichtigkeit auf seine Arme und trug ihn zu einer Blumenwiese, wo er ihn auf dem sanften Gras absetzte. Dann kniete er sich zu seinem Freund herunter und legte eine Hand auf dessen Stirn. Dann griff er mit der anderen Hand in seinen Mantel und zog die Tasche heraus, die er aus dem Labor hatte. Er faltete sie auf und zog einer der Phiolen heraus, in der eine blaue Flüssigkeit war. Lauriam zog den Korken mit seinen Zähnen heraus und öffnete vorsichtig den Mund des Jungen um ihm die bläulich-glitzernde Flüssigkeit zu verabreichen. Dann ließ er das Glas mit dem Korken wieder in seiner Tranktasche verschwinden und wartete ab.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 5:28 am

Ienzo regte sich zuerst gar nicht. Er war ziemlich blass und wirkte krank. Doch die blaue Flüssigkeit schluckte er bewusst. Danach vergingen wieder ein paar Sekunden. Dann fing sein Haar zu brennen an. Allerdings war die Flamme kalt und ging auch nicht auf die Wiese über. Das Haar wurde nicht versengt, sondern vielmehr von der Flamme umhüllt. Dann machte Ienzo die Augen auf. Er blinzelte ein paar Mal, dann schielte er nach oben, wo er die Flamme bemerkte. Sein Gesichtsausdruck war genervt und müde.

"Nicht schon wieder...", murmelte er, dann pattete er die Flamme vorsichtig aus. Jetzt erst sah er vor er war und das Lauriam auch da war. Dann kamen die Erinnerungen, was gerade passiert war auf einen Schlag zurück. Er schnellte in die Höhe, wurde aber genauso schnell wieder zurückgeworfen, als sich seine Kopfschmerzen zeigten. Er blieb erstmal in einer aufrechten Position und sah Lauriam an.

"Danke.", murmelte er mit etwas belegter Stimme. Er war noch etwas irritiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 5:39 am

Lauriam nahm die Hand weg, als Ienzo nach oben schnellte und zuckte ein Stück zurück. Er legte seine Hand dann auf Ienzo's Brust und nickte ihm zu, als Geste, dass er seine Dankbarkeit aufgefasst hat. der Intrigant konnte in seine Kristallblauen Augen unter der Kapuze sehen. Sein Blick war zwar ernst, aber in seinen Augen konnte Ienzo so etwas wie einen Fürsorglichen Ausdruck sehen.

Es ging ihm scheinbar um einiges besser, als vorher.

"Bleib liegen. Dein Mana ist trotz des Tranks immer noch ziemlich niedrig."

Er schien dann zu überlegen.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 6:03 am

Ienzo nickte etwas kläglich und lächelte schief.

"Das merk ich. Aber immer hin besser als gar nichts.", sagte er und musste husten. Dann legte er sich wieder auf die Wiese und hielt sich ebenfalls den Kopf.

"Ich muss gestehen, dass ich das praktisch noch nie gemacht habe. Du warst mein erster Patient in der Hinsicht...", sagte er etwas kräftiger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 6:13 am

Lauriam lachte leise.
"Dann denke ich ist jetzt der richtige Zeitpunkt um dir die Ehre zu geben MEIN Patient zu sein."

Lauriam sah dann Ienzo's Körper von Oben bis unten an.
"Du hast eine Unglaubliche Mana-Kapazität, Ienzo. Aber mal sehen ob ich etwas bewirken kann."

Dann sah er mit einem trotzigem Blick zu dem Jungen.
"Und ein Nein akzeptiere ich nicht, verstanden?"

Dann lockerte er die Finger etwas.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 6:16 am

Ienzo sah ihn plötzlich mit großen geweiteten Augen an. Er war überrascht und ein wenig ängstlich über der Tatsache, dass er Patient eines Assassinen war. Aber er vertraute Lauriam, von daher würde er es über sich ergehen lassen.

"Na dann... Ich hab zwar keine Ahnung was du machen willst, aber mach es schnell. Wir haben wenig Zeit.", sagte Ienzo, entspannte sich und schloss erwartungsvoll die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   Fr Jan 11, 2013 6:30 am

"Keine Sorge. Das wird nicht lange dauern."

Er suchte dann nach einem Punkt bei Ienzo's Körper und fand ihn an dessen Stirn. Lauriam legte dann seine Hand auf die Stirn des Jungen und schloss die Augen.

Hoffentlich beherrsche ich diese Fähigkeit noch. Ich habe schon seit 10 Jahren nichtmehr eingesetzt..


Er baute Konzentration auf und flüsterte etwas vor sich hin, was Ienzo aber nicht verstehen konnte.
Der Wind wehte seicht durch die Blumen um sie herum und einige Blütenblätter lösten sich von den Pflanzen und bewegten sich um Lauriam. Sie begannen dann zu leuchten und wurden zu mehreren weißen Lichtern. Sie gingen dann in seinen Körper über und die Energie floss durch seinen Arm in die Hand und von dort aus in Ienzo's Körper. Er spürte das seine Kraft langsam wieder zu nahm. Lauriam schien nun weißlich zu glühen und hielt die Augen weiter geschlossen und flüsterte weiter irgendetwas vor sich hin. Ienzo wurde warm und seine Kopfschmerzen verschwanden wieder. Nach etwa 5 Minuten stoppte das Flüstern und der Rest des Lichtes ging in Ienzo's Körper über.

Er spürte das in etwa 60% seines Mana's wieder vorhanden war. Eine beträchtliche Summe, wenn man bedenkt wie viel Mana der Junge besaß.

Lauriam nahm dann die Hand von seiner Stirn und keuchte kurz. Er atmete dann erschöpft und hielt die Augen geschlossen, während er seinen Blick wieder auf den Boden richtete.
"Besser wird es nicht... aber es sollte ausreichen für den Moment.", sagte er etwas leiser.

Ienzo hörte dann so etwas wie ein Tropfen. Wie eine Flüssigkeit auf den Boden aufschlug. Unter der Kapuze von Lauriam tropfte etwas hervor... es war Blut.

"Ich bin wirklich außer Übung.", lachte er etwas, stand vorsichtig auf und legte eine Hand auf sein Gesicht. Als er die Hand kurz darauf wieder weg nahm, sah er die Flüssigkeit an seinen Fingern.

Er schien zu.. lächeln.
"Nunja.. es hätte einen schlimmeren Nebeneffekt haben können."
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden   

Nach oben Nach unten
 

Kapitel 15 - Lauriam - Radiant Garden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Little Garden(Zentrum)
» Levy McGarden
» Little Garden (Free-Rpg)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mors Discordiae per Ira  :: Fanfiction :: Kingdom Hearts - Jiko/Sinist-