Mors Discordiae per Ira
Taucht ein in die Welt einer großen Insel, die noch nie vorhergesehene Bedrohungen erlebt. Steig ein, als ein Held oder vielleicht doch nur als normaler Mensch um den Verlauf der Geschichte noch einmal zu ändern.

Oder bist du schon dabei? Dann melde dich an oder logge dich ein!



 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Austausch | .
 

 18. Kapitel Halloween Town

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 5:42 am

Lauriam musterte den Splicer von dem Punkt wo er gerade stand.

Er hörte Aeleus Worte. Ihm selbst war schon aufgefallen, dass der Splicer anders war. Seine Aura war... beängstigender..

Lauriam's Blick wurde kurz darauf ernst. Er benutzte dann einen Quickstep zu dem Splicer zu kommen und diesen mit einer Druckwelle auf Abstand zu katapulieren. Dann nahm er Angriffsposition ein und behielt die Kreatur im Auge. Er sah sich auch nach weiteren um.

"Bleib bei der Sache, Aeleus!! Zerstöre den Auslöser!"

Ihm war unglaublich unwohl. Er wusste das etwas unglaublich faul war Das roch nach eine Falle.. Auch dieser neuartige Splicer beunruhigte ihn. Er wusste nichts über diese Spezies. Garnichts.. sein Vorteil war dahin. Er konnte nur hoffen das seine Angriffe schaden machen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 5:51 am

Plötzlich kamen noch sehr viel mehr Splicer aus allen möglichen Verstecken. Manche schienen nur aus den Schatten zu kommen, andere traten aus Erdboden, wieder andere schienen ein Teleportzauber zu beherrschen. Plötzlich ertönte aus dem Hintergrund ein Klatschen.

"Ach ja, die Neu-Kreation der Splicer ist... ein Meisterwerk, findet ihr nicht auch? Es hat Jahre lang gedauert, aber jetzt sind sie soweit.", sagte eine wohl bekannte Stimme. Shade...

Aeleus drehte sich zum Ursprung der Stimme um und er saß gemütlich auf einem Stein, ein Fuß ruhte auf dem Knie.

"Das einzige was noch gefehlt hat, war der praktische Einsatz gegen Gegner, die sich wehren können. Das werdet ihr übernehmen.", lachte er, dann schnippte er mit einem Finger und ein einziger Splicer löste sich aus der Menge der rund 30. Dieser stellte sich in Kampfstellung gegen Lauriam und Aeleus.

"Erstmal nur einer... Zum warm werden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:00 am

Lauriam sah sich leicht irritiert um als die ganzen Splicer erschienen.

Das ist nicht gut...

Dann sah er zu dem Meister der Kreaturen. Seine Mine wurde schlagartig finster.
"Shade..."

Als der Zorn in ihm hochkochte, wurde seine Aura wieder sichtbar.
Dann fixierte den Splicer vor sich und grinste etwas.
"Deine neuste Kreation, was? Sie sind nichts weiter als deine Marionetten also werden sie genau wie die anderen Splicer vor ihnen durch unsere Waffen in Stücke gerissen!!"

Er analysierte den Gegner mit seinen Augen für einen Moment.
Er stutzte dann aber und wich einen Schritt zurück.

Das was er sah ließ ihn bleich werden...

Diese Kreatur besaß alles. Hohe Vitalität, große Angriffskraft.. selbst Magie war in ihrem Körper vorhanden.

Wie.. wie soll ich dagegen eine Strategie entwickeln..?

Er sah dann kurz zu Aeleus und dieser konnte über den Stein seine Stimme wahrnehmen.

Versuche ihn im Nahkampf zu verwickeln. Ich werde einen Zauber vorbereiten... wir müssen versuchen herauszufinden, ob diese Kreatur eine Schwachstelle besitzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:11 am

Aeleus nickte und drosch ohne Vorwarnung auf den Splicer ein. Dieser hob nur einen Arm und hielt die Waffe somit auf. Dann stieß er mit den anderen Klaue nach vorne, doch dieser konnte Aeleus gerade noch so ausweichen. Er trat und traf, jedoch brachte es den mächtigen Gegner nicht einmal ins Wanken. Er teilte seine Waffe wieder, damit er schneller zuschlagen konnte, doch sämtliche Angriffe von ihm wurden erfolgreich, und vor allem problemlos abgewehrt.

"Der will einfach nicht!", brüllte er voller Zorn. Wieder machten sich die violetten Blitze an seinen Armen bemerkbar und er wurde NOCH schneller. Doch der Splicer hatte keine große Mühe gegen ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:14 am

Lauriam bereitete einen Zauber vor, während er nebenbei beobachtete wie der Splicer agierte. Er war beeindruckt von dessen Schnelligkeit, ließ sich aber nichts anmerken. Um ihn herum erschienen wieder einige Laser. Er stieß dann Aeleus aus dem Angriffsfeld mit Hilfe einer schwachen Druckwelle und schoss dann die Laser auf den Splicer ein. Es waren an die 20 Lasergeschosse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:18 am

Jetzt zeigte sich erst die wahre Gefahr des Splicers, denn dieser wich den ersten Geschossen aus, dann wendete er einen Reflek-Zauber an um den letzten Geschossen zu entgehen. Dieser Splicer... schien unbesiegbar. Plötzlich verschwand er in einme Flimmern und stand hinter Aeleus. Dieser konnte nicht schnell genug reagieren, wurde hochgehoben und mit gewaltiger Kraft in den Boden gestampft. Er rollte sich sehr benommen ab und kam nur sehr wackelig auf die Beine.

"Das... ist unmöglich...", fluchte er leise, dann erhob er wieder sein Schwert. "Das gibt's doch nicht!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:28 am

"Also hatte ich Recht...", konnte Aeleus irgendwo hinter sich hören. Lauriam sah den Splicer an, schock in sein Gesicht geschrieben.
"Dieser Splicer beherrscht alles, was die anderen Sorten beherrschen. Er ist ein Hybrid.."

Er konnte sich aber dann aus seinem Schock befreien und griff selbst an. Er Zauberte Hast auf sich und Aeleus um ihre Angriffe noch zu beschleunigen.

Lass es uns mit gemeinsamen Kräften versuchen., kam als durchsage mit dem Stein bei Aeleus an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:32 am

Aeleus rappelte sich wieder zur vollen Gänze auf, eine sehr, sehr grimmige Miene ziehend.

Schlag was vor, ohne Plan kommen wir nicht weiter. kam über den Stein zurück.
Er selbst hatte keine wirkliche Idee. Er vermutete, dass selbst mit dem Hast-Zauber seine Angriffe abgewehrt werden würden, wirklich viel Hoffnung hatte er nicht. Dennoch griff er genau wie Lauriam an und versuchte seinen Gegner wenigstens einmal zu treffen. Doch dieser passte sich der Geschwindigkeit an, rotierte um sich selbst und wehrte die Angriffe systematisch ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:39 am

Lauriam versuchte immer wieder Schläge auszuteilen, aber immer wieder wurde er geblockt.

Das ist doch...

Er verzog die Mine, wich einem Schlag aus, griff in diesem Moment in seine Tasche, zog etwas heraus, man hörte ein ploppen und sah dann wie eine Flüssigkeit auf die Klinge des Assassinen geschüttet wurde. Dann flog eine kleine Phiole durch die Luft. Lauriam griff dann wieder an, schlug gegen die Verteidigung und striff seinen Gegner mit der Klinge an dessen Arm. An der ganzen Sensenklinge war nun eine Flüssigkeit zu erkennen. Sie schimmerte etwas grünlich im Licht des Mondes. Der Splicer verlor kurz darauf auch an Geschwindigkeit.

Sofort sah Lauriam zu Aeleus.
"JETZT!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:48 am

Aeleus brachte seine beiden Waffen wieder zusammen und Hieb einmal kräftig zu. Er traf mit voller Kraft, doch so viel brachte es auch nicht. Der Splicer wurde zwar gute 2 Schritte nach vorne befördert und wankte weniger Sekunden lang, doch dann war er auch schon wieder da. Das Gift jedoch schien ihn allmählich, wenn auch nur sehr langsam, zu schaden. Nun hatte der Splicer weder eine halbwegs normale Geschwindigkeit, drosch wieder auf Aeleus ein. Dieser hatte Mühe die Angriffe abzuwehren, doch dann lenkte der Splicer seine Angriffe plötzlich auf Lauriam. Sie waren unglaublich schnell, aber dennoch stark und zielsicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:53 am

Lauriam blockte so gut es ging die ersten Schläge. Dann zog er mit Hilfe eines Reflektzaubers eine Barriere hoch um die Kraft seines Gegners auf ihn zurück zu schleudern.

Gift scheint Wirkung zu zeigen. Das bedeutet das sie nicht dagegen Immun sind. Wenn ich noch ein paar Treffer landen kann, wird er nicht mehr lange stehen können., kam wieder als Gedankennachricht bei Aeleus an.

Er hielt die Reflektbarriere aufrecht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 6:57 am

Der Splicer wurde in seinen Bewegungen immer langsamer, aber nicht minder schwach. Er entschied sich, auf dem, mit der wenigsten Verteidigung zu gehen und schwenkte wieder zu dem erschöpften und malträtierten Aeleus zu. Dieser war ein wenig überrascht und blockte nur mit aller größter Not.

Plötzlich hallte ein Schnippsen durch das riesige Loch und ALLE Splicer bewegten sich langsam auf die Kämpfenden zu. Gleichzeitig erreichten die beiden eine Nachricht von Manus:

Ienzo ist geflohen! Er ist verrückt geworden! Er hat etwas gesagt von Gefahr und Tod, dann hat er sich weg teleportiert! Ist er bei euch?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 7:05 am

Lauriam ließ die Barriere verschwinden und sah zu den sich nährenden Splicern.

Wie sollen wir... gegen so viele ankommen? Wir hatten schon bei dem einen Probleme..


Die Nachricht von Manus erreichte ihn zwar, aber der Assassine antwortete nicht. Er ballte langsam seine Hand zu einer Faust und drückte damit den Stab fester in seiner Hand.

Vielleicht kann ich Shade mit samt diesen ganzen Splicern in den Tod reißen. Und auch wenn ich nur einen Großen Teil der Splicer erwische, stünden die Chancen für Aeleus das ganze zu überleben schon um einiges besser. Manus wird rechtzeitig hier aufkreuzen können um ihm zu helfen...

Lauriam hob seinen Stab und hielt ihn senktecht zum Boden vor sich. Er legte seine andere Hand daran und schloss die Augen.

Es tut mir Leid, Aeleus..., hörte der Hüne in seinen Gedanken.
Dann baute sich Energie um ihn auf. An seinem Körper blitzen immer wieder violette Entladungen entlang und es schien so als würde ein nicht spürbarer Wind seine Haare so wie seinen Mantel in Bewegung bringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 7:35 am

Aeleus wurde von einem Splicer hoch gehoben, als dieser die Aufmerksamkeit kurz sinken ließ und drohte erstochen zu werden. Plötzlich spürten alle eine unglaublich dunkle Aura. Lauriam wurde unfreiwillig aus dem Gleichgewicht gebracht, als eine, in schwarze Kutten gehüllte Gestalt an ihm vorbei flog. Die Hände der Person blitzten auf und 2 rot-glühende ätherische Klingen fuhren sich aus. Diese teilten den Splicer, der Aeleus gerade hoch hob. Plötzlich entwickelte sich um den Unbekannten mit Xemnas Waffen, eine weiße Aura und 2 große weiße Strahlen fuhren aus seinen Händen. Mit diesem Angriff nahm er noch 2 Splicer mit, dann ging er plötzlich auf Abstand.

Die Klingen verschwanden und machten 2 Pistolen Platz, die Xigbar gehört hatten. Mit diesen schoss er einmal mit voller Wucht auf einen Splicer und brachte ihn um. Es blieb nicht einmal Staub übrig. Plötzlich verschwand der Unbekannte und tauchte über einem Splicer, mit Xaldin's Lanzen auf. Der heftige Windstoß brachte alle Splicer auf Abstand. Die Lanzen wandelten sich zum Schild Vexen's mit dem er mehrere Gegner in riesige Eisblöcke einfror. Dann glühte der Schild rötlich auf und transformierte sich zu Skysplitter, der ehemaligen Waffe Aeleus', damit zerschlug er die Eisblöcke und somit auch 4 der Splicer. Dann holte er plötzlich das Buch Zexion's in seinen Händen und ließ es schwarze Bälle voller Energie regnen, die 6 Splicer mitnahmen. Aus dem Buch kam eine erneute Waffe hervor, es war das mächtige Claymore von Saix, dem Propheten im Mondlicht. Die Schockwellen die er ausstieß hätten gereicht um ganze Häuser zu zerstören, hier vernichteten sie nur 2 der Splicer. Aus dem Kopf des Claymores formte sich das Chakram von Axel. Der Unbekannte griff hinein, der Rest des Claymores löste sich auf und er hatte 2 Chakrams in der Hand, die er in die Menge warf und 2 mächtige Säulen aus Feuer, die nebenbei 3 Splicer um nietete, beschwor.

Die Chakrams verbanden sich und wurden zu einer Sitar, die gefährlich scharfe Kanten hatte. Er wirbelte damit umher und die faszinierende Reichweite dieser Waffe kostete 5 Splicern das Leben.

Die Sitar zerfiel zu Karten, die von ihrem Meister aufgehoben wurden. Per Quickstep teleportierte er sich zu einem Splicer und stellte sich neben ihn. Er legte einen Arm um die übergroße Kreatur und zeigte ihm die Karten. Der Splicer war so verwirrt, dass er nichts unternahm. Plötzlich wurden die Karten unglaublich groß, der Unbekannte nahm sie und schlug der Kreatur den Kopf ab. Die Karte zeigte auf der Bildseite die Sense von Marluxia. Er nahm sie aus der Karte, als wäre sie darin gefangen gewesen. Eine rötliche Aura bildete sich um ihn. Plötzlich blitzte der Unbekannte auf und war hinter 1 Splicer, in Schlagausgangsposition. Nur das die Sense keine Sense mehr war. Stattdessen blitzten kleine Messer in den Händen des Verbündeten auf und nach wenigen Augenblicken rauschte das Abbild Larxene's wie ein Blitz durch 2 Splicer. Die letzten hatten gar nicht wirklich registriert, was in den letzten Sekunden gerade passiert ist.

Plötzlich verschwamm die Person eigenartig und eine zweite bildete sich neben ihr. Beide nahmen die Kapuzen ab. Es war Roxas und Xion, die vor den beiden letzten Splicern standen. Sie hielten gegenseitig ihre Hände, während in den anderen beiden Händen der zwei das Schlüsselschwert Sternentreue und Memoire auftauchte.

"Alles ist eins und eins ist alles!", riefen die beiden gleichzeitig und schossen 2 schmale Lichtstreifen auf die Überlebenden Splicer. Diese wurden von der immensen Energie verschluckt und zerfetzt. Zurück blieb ein verblüffter Shade, dessen Kinn lade schon fast bei den Nieren ist und eine wieder verhüllte Person, diesmal ganz ohne Waffe.

"Deine Hybrid-Splicer kannst du dir sonst wo hin stecken!", brüllte er voller Zorn. Shade ging 2 Schritte zurück, dann verschwand er in der Dunkelheit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 7:40 am

Lauriam wurde durch den Unbekannten erstens aus seiner Konzentration und zweitens aus seinem Gleichgewicht geworfen. Seine Sense landete mit ihm auf dem Boden, wo sie dann auch verschwand und der Assasine sich in eine kniehende Position aufrappelte und das ganze beobachtete das geschah. Er konnte kaum glauben was dort vor sich ging.

Aber es dauerte nicht lange für ihn zu verstehen, wer gerade dort gekämpft hatte.

"Ienzo?"

Er stand langsam auf, sah noch einmal dort hin, wo Shade verschwand und ging dann auf Aeleus und den Verhüllten zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 7:43 am

Der Unbekannte verschränkte die Arme und drehte sich zu dem Fragenden um.

"Wen hast du sonst erwartet?", kam ein wenig blaffend zurück. Man konnte den Ärger, der von ihm ausging förmlich spüren. Aeleus war das ganze Schauspiel über ebenfalls nur Zuschauer gewesen. Er konnte nicht wirklich fassen, was gerade passiert ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 7:47 am

Lauriam schüttelte nur mit dem Kopf, als Ienzo ihm so unfreundlich entgegen kam.

"Spar dir die Worte... jedenfalls in dieser Tonlage.", kam mit leicht gereizter Stimmlage zurück.

Er verschränkte dann auch die Arme und sah sich noch einmal um.
"Eine sehr beeindruckende Vorführung die du hier gemacht hast."

Dann wurde seine Mine aber ehe sanfter.
"Und es ist gut zu sehen, dass es dir besser geht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 7:54 am

Ienzo seufzte etwas und man könnte meinen ein kleines "Sorry" gehört zu haben. Aeleus war sich nicht sicher. Ienzo lachte dann aber. Doch es hatte einen bitteren Unterton.

"Besser würde ich nicht sagen...", murmelte er.

"Auf meinem Bauch prangt eine riesige XIII, ich habe jede Menge Dunkelheit in mir und mein Magen tut weh, als hätte mit jemand einen Pfeil hinein gefeuert.", sagte er mit leicht ironischem Ton.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 7:58 am

Lauriam stapfte plötzlich auf die Nummer 6 zu, packte ihn etwas grob am Kragen und zog ihn näher zu sich.
"Besser als tot zu sein!", sagte er mit eindringlicher Stimme. Dann ließ er den Jungen aber wieder los, wandte sich von ihm ab und ging ohne ein weiteres Wort zu sagen zu dem Auslöser um diesen zu entsorgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 8:06 am

Aeleus sah noch immer ungläubig Lauriam und Ienzo zu. Als sich Lauriam von ihm abwandte ging er selbst zu ihm. Er packte die Kapuze und wollte sie abnehmen, doch der Junge hinderte ihn daran.

"Nimm doch dieser alberne Kapuze ab, Ienzo. Wir sind nicht mehr von der Organisation.", erklärte er.

"Nein!", polterte Ienzo und wich einen Schritt zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 8:10 am

"Er will sie nicht abnehmen, da er Angst hat uns zu zeigen, was sich unter ihr befindet.", konnte man plötzlich von dem Assassinen hören. Er warf gerade den Auslöser in das Portal und schloss es dann.

"Du und Manus seid euch wirklich ähnlich, Ienzo... ihr habt beide Angst davor mit einer Veränderung zu leben."

Lauriam wandte sich nun wieder dem Jungen zu.
"Es ist immer noch besser, als tot zu sein. Glaub mir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 8:23 am

Der Angesprochene wandte den Blick von den beiden ab. Er konnte ihnen einfach nicht in die Augen schauen. Es war zu... beschämend für ihn.

"Ich schäme mich für so etwas... groteskes.", erklärte er leise, dann wandte er sich ab. Aeleus verstand nicht ganz.

"Anscheinend habe ich meine Aufgabe noch nicht erfüllt, deswegen lebe ich noch. Vielleicht ist das der Sinn des Lebens. Jeder hat eine Aufgabe, und wenn er diese erfüllt hat, dann kann er in Ruhe sterben."

Er schien innerlich mit sich zu kämpfen.

"Und egal was dazwischen kommt, ich werde alles daran setzen diese Aufgabe zu erfüllen.", sagte er dann, etwas optimistischer. Er drehte sich wieder zu den beiden um und nahm die Kapuze ab. Dort wo normalerweise die Augen waren, war nur pure Schwärze. Keine Pupille, kein Weiß um die Iris... nur pure Schwärze. Bei dem Kontakt mit dem natürlichen Licht der Welt verblasste die Schwärze und machte seinen normalen Augen wieder Platz. Nur noch ein paar letzte schwarze Blitze zuckten um die Iris herum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 8:31 am

"Anscheinend habe ich meine Aufgabe noch nicht erfüllt, deswegen lebe ich noch. Vielleicht ist das der Sinn des Lebens. Jeder hat eine Aufgabe, und wenn er diese erfüllt hat, dann kann er in Ruhe sterben."

Lauriam musste schmunzeln. Er wollte den Jungen irgendwie in dem Glauben lassen. Obwohl er soetwas wie ein Danke auch gerne hören wollte...

Am Ende nickte er einfach nur etwas. Die schwarze Farbe schien ihm nicht viel auszumachen. Er wusste, dass wenn sie Shade vernichtet haben, Ienzo's Dunkelheit den Körper wieder verlassen würde.

Er schloss dann die Augen und senkte den Blick etwas.
Ein weiteres mal musst er schmunzeln. Erst jetzt begriff er richtig, vor was Ienzo ihn gerade noch abhalten konnte. Er verstand selbst nicht ganz, warum er diese Entscheidung traf... warum er diesen Zauber begann...

Er wandte sich dann wieder von dem Jungen ab.
"Dann danke Gott oder an was auch immer du glaubst dafür, dass er dich noch einmal verschont hat."

Lauriam erhob sich dann wieder in die Luft und landete auf dem höchsten Punkt des Platzes, wo er sich noch einmal umsah um sicher zu stellen, dass wirklich alle Splicer nun verschwunden waren.

Er schickte auch eine Nachricht an Manus.

Ienzo ist bei uns. Mache dir also keine Sorgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 8:42 am

Von Manus kam keine Antwort. Entweder war er beschäftigt oder er hatte keine Lust zu antworten, vielleicht schlief er auch gerade. Keiner wusste es so genau.

Ienzo brachte Aeleus und sich selbst zu Lauriam, wo sie durch das Gittertor wieder zurück zum Platz gingen, an dem der giftgrüne Fluss war.

"Wie hast du das eigentlich gemacht, Ienzo?", fragte Aeleus neugierig.

"Viel Wut, Zorn, Energie und Dunkelheit.", sagte er knapp. Er wollte nicht darüber reden und das verstand Aeleus auch an der Aussage.

"Welche Welt kommt als nächstes?", fragte er dann an Lauriam gewandt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com
avatar
Mephisto
Lok'shatíran
Lok'shatíran

Anzahl der Beiträge : 807
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   So Feb 10, 2013 8:49 am

Lauriam zog einen Zettel aus seiner Tasche und sah kurz darauf.
"Die Arena des Olymps."

Er blieb stehen und öffnete ein Portal.
"Wenn du mitkommen willst, kannst du auch die Kapuze auf dem Kopf behalten, Ienzo. Niemand zwingt dich außerdem dazu mit uns weiter zu gehen, als Information am Rande."


Dann ging er durch das Portal ohne auf die Antwort des Intriganten zu warten. Ihm war das ganze selbst etwas unangenehm. Er wusste sowieso das Aeleus ihm schon alles wichtige erzählen würde, sollte Ienzo etwas wissen wollen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: 18. Kapitel Halloween Town   

Nach oben Nach unten
 

18. Kapitel Halloween Town

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Eure gruseligsten Halloween-Geschichten!
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Hexen
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Halloween-Quiz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mors Discordiae per Ira  :: Fanfiction :: Kingdom Hearts - Jiko/Sinist-