Mors Discordiae per Ira
Taucht ein in die Welt einer großen Insel, die noch nie vorhergesehene Bedrohungen erlebt. Steig ein, als ein Held oder vielleicht doch nur als normaler Mensch um den Verlauf der Geschichte noch einmal zu ändern.

Oder bist du schon dabei? Dann melde dich an oder logge dich ein!



 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Austausch | .
 

 14. Kapitel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 9:25 am

Lauriam musterte die Gestalt. Dann stutzte er kurz. Er erkannte sie aus Sora's Erinnerungen wieder, die immernoch in seinem Verstand abgespeichert waren.

Er schien kurz zu überlegen wie er reagieren sollte.
Er atmete dann tief durch und erhob dann das Wort.
"Du bist Tarzan, oder?"
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 9:28 am

Der Angesprochene, der wirklich Tarzan war, stoppte überrascht. Dann nickte er und nahm den Speer herunter.

"Ihr. Freunde?", fragte er. Seine Sprache war etwas einfach und undeutlich, doch das konnte man noch verstehen.

Ienzo war sichtlich interessiert und schreib sich sofort etwas in sein Buch, während Aeleus noch mehr Verwirrung zeigte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 9:36 am

Lauriam nickte. Er hatte plötzlich ein sanftes Lächeln im Gesicht und seine Stimmlage war ungewohnt freundlich. Außerdem sprach er ein bisschen langsamer damit Tarzan auch alles verstand.
"Wir wollen dir nichts tun, genau so wenig wie deiner Familie ,die bestimmt in diesem Haus ist. Du beschützt sie doch, oder? Deswegen bist du hier."

Er ging noch ein paar Schritte vor.

Kaum zu glauben das mir die Erinnerungen des Jungen so helfen können.

"Ich bin Lauriam, der große dort ist Aeleus und der Junge heißt Ienzo. Wir sind keine Feinde."
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 9:44 am

Tarzan sah die 3 an. Es brauchte ein wenig, bis er die Musterung abgeschlossen hatte. Doch er nickte darauf hin.

"Keine Feinde. Freunde. Familie beschützen. Gefahr!", sagte er, dann auf der Stelle hüpfend. Ein paar Gorillas kamen aus ein paar Verstecken und stellten sich neben oder hinter ihn und musterten die Neulinge.

Aeleus war nun fasziniert, wagte es jedoch nicht einen Schritt näher zu kommen, um die Tiere nicht zu verängstigen. Ienzo schrieb weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 9:56 am

Als die Gorillas auftauchten versank Lauriam kurz in Abwesenheit. Er fing sich aber wieder.
Lauriam's Blick wurde nun ernst.

"Was für eine Gefahr? Kannst du es mir sagen?"

Er konnte es sich schon denken... aber er wollte sicher gehen.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 10:08 am

Tarzan schien angestrengt nachzudenken.

"Kein Herz. Dunkel.", sagte er, dann fingen plötzlich die Affen an zu kreischen und rannten weg, Tarzan mit ihnen. Aeleus wollte ihnen folgen, doch er zögerte.

"Kommt ihr oder was?", fragte er, etwas ungeduldig. Ienzp packte das Buch weg, dann sahen die beiden Lauriam an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 10:13 am

Die Herzlosen... oder die Splicer. Wahrscheinlich wieder beides.


Er war wiede abwesend.
In seinen Gedanken sah er plötzlich Flammen.. hörte das kreischern der Splicer in der Ferne.
Als er bemerkte das er von Aeleus und Ienzo angesehen wurde, schreckte er etwas hoch.

Er schien für einen Moment irritiert.
"Was..? Tut mir Leid, ich habe nicht zugehört..."

Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 10:22 am

Aeleus sah ihn schräg an, während Ienzo mit seiner Hand herum fuchtelte.

"Alles okay bei dir, Lauriam", fragte er. Dann wollte er gerade los gehen, um Terzan zu folgen als plötzlich vor ihm ein paar blaue Herzlose auftauchen, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Affen aufwiesen. Ienzp sprang erschrocken zurück und der Herzlose setzte gleich nach, traf aber nur eine Barriere, die ihn zurück stieß. Dann schlug er das Viech mit seinem Buch und es löste sich auf. Plötzlich kamen von allen Seiten diese Herzlosen und umzingelten unsere 3 Helden. Und unter ihnen war ein Jaguar. Irritierender weise fehlte ihm ein Reißzahn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 10:32 am

Lauriam wollte gerade Ienzo's Hand von seinem Gesicht wegschlagen als bei ihm schon die Alarmglocken läuteten, als er viele Auren wahrnehmen konnte. Auren von Herzlosen. Er beschwor seine Waffe und sah zu der Horde der Affenkreaturen. Als ihm dann der Jaguar ins Auge fiel, wurde sein Blick ernst.

Dich erkenne ich auch wieder.

"Passt auf. Dieser Jaguar ist vielleicht gefährlicher als die ganzen Herzlosen hier."
Seine Stimmlage war nun wieder ernst und er war bereit zu kämpfen.

Er behielt seine Feinde so gut es ging im Auge und führte mit seiner einen Hand leichte Bewegungen aus.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 10:37 am

"Da ist er wieder.", brummte Aeleus zu Lauriam. Dann griff er ohne Vorwarnung an. Er vollführte ohne Waffe den Ansatz zu einem Schlag. Seine Waffe formierte sich in der Bewegung und riss den ersten Herzlosen in den Tod. Das Holz unter dem Aufschlag brach und er musste feststellen, dass er keine Schläge auf den Boden machen durfte, wenn er das Haus noch stehen lassen wollte. Er kümmerte sich erst mal weiterhin um die Herzlosen.

Der Jaguar hatte mittlerweile Ienzo fixiert, da dieser physisch die geringste Gefahr darstellte. Jedoch konnte das dumme Tier nicht wissen, das Ienzo magsich hoch begabt ist, was ihm nach kurzer Zeit auch zum Verhängnis wurde. Ein Feuerball, gefolgt von einem Blitzschlag und einem weiteren Feuerball trafen den Jaguar ziemlich heftig, der sich daraufhin in Sicherheit brachte.

Einige Herzlose hatten sich um Lauriam versammelt, Aeleus konnte immer hin nicht alle gleichzeitig beschäftigen. Sie gingen langsam auf ihn zu, hüpften aber pausenlos auf einer Stelle herum, was auf Dauer ziemlich nerven raubend wirkte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 10:41 am

Lauriam zögerte nicht lange und stürmte plötzlich los. Das nervige Gehüpfe war im Grund genug die Sache schnell und.. schmerzhaft zu machen. Er schlug dem einen Herzlosen denn Kopf ab, dem anderen hackte er den Arm ab und schleuderte ihn aus einem der Fenster, wo er in die Tiefe stürzte. Dann packte er einen Herzlosen Am Schwanz und warf ihn gegen den andere.

Diese Herzlose sind keine Gefahr sondern einfach nur lästig...

Er machte dann weiter kurzen Prozess mit den Kreaturen.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 10:47 am

Auch Aeleus hatte mittlerweile eine einfache Taktik gefunden, wie er die Herzlosen vernichten konnte, ohne die Einrichtung zu demolieren. Er packte die Herzlosen, warf sie in die Luft und schmetterte sie von oben nach unten. 'Luftstakkato' hieß der Angriff und er benutzte ihn gerne und oft. In der Luft waren die meisten Gegner wehrlos und man konnte sich ein wenig Zeit lassen um Kraft aufzubauen. Als er auch mit den letzten fertig war und Ienzo den Jaguar endlich den Hintern mit Frost und Luftzaubern die Hölle Heiß gemacht hat, war alles wieder friedlich und ruhig.

"Hatten wir bisher eine Welt, an der wir keine Feinde hatten?", fragte Aeleus ein wenig genervt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Mo Jan 07, 2013 7:12 pm

"Wohl kaum.", sagte Laurim angenervt und seine Waffe löste sich in Blütenbläter auf. Dann legte er wieder die Hand in die Hüfte.

Er überlegte dann angestrengt und versuchte in dem Erinnerungen von Sora den Aufenthaltsort des Schlüsselloch heraus zu lesen. Jedoch war er einfach nicht in der Lage dazu. Der Assasinne flüchte leise.

Was ist nur mit mir los.... blockiert die Dunkeliheit meinen Verstand?.. nein.. das ist es nicht. ,dachte er und verzog die Mine etwas.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 1:28 am

Aeleus ließ seine Waffe verschwinden und seufzte.

"Wäre glaube ich auch zuviel verlangt.", sagte er dann.

Ienzo atmete etwas schwer, er war noch immer nicht bei seiner vollen Macht. Und durch seine großes Magie Potenzial würde es vermutlich auch noch lange dauern, bis alles wieder regeneriert ist, vor allen Dingen wenn er sie immer wieder verbrauchte.

"Lass uns diesem Menschen-Affen folgen, wenn wir ihm helfen wird er uns bestimmt das Schlüsselloch zeigen."

Aeleus nickte und sprang dann von dem Haus in das Netz, dass um das Haus herum.war um dann wieder auf.die Wipfel der Bäume zu springen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 4:10 am

Lauriam schüttelte kurz den Kopf um sich wieder zu fassen. Er ging dann zu Ienzo und legte eine Hand auf dessen Schulter.
"Halte dich lieber zurück, Junge. Bevor du wieder zusammen brichst."

Dan packte er Ienzo und schliff ihn bis zum netz, wo er mit ihm nach unten sprang und Aeleus folgte.

Er glitt mit dem jungen durch die Luft und beide landeten sanft auf ihren Füßen.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 5:12 am

Ienzo seufzte, als Lauriam mit ihm über die Kante in das Netz sprang.

"Sag mal macht dir das eigentlich Spaß?", fragte er sichtlich unzufrieden. Aeleus brummte um ein Kichern zu unterdrücken. Dann gab er das Zeichen, dass sie ihm folgen sollten und sprang die Wipfel langsam herab, bis sie wieder zum Bambus-Hain kamen. Dort lief er in die andere Richtung, weg vom Zeltlager, den Weg lang und dennoch ins Ungewisse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 7:00 am

Lauriam sah Ienzo etwas empört an.
"Pah. Welch Dankbarkeit für die Arbeit die ich mir hier für dich mache, damit du mit halten kannst."

Er zuckte mit den Schultern.
"Aber wen du wieder den ganze weg runterklettern willst, soll es mir auch Recht sein."

Lauriam erhob sich dan vom Boden und schwebte über den Wipfeln. Er hatte die Arme verschränkt und hob eine Augenbraue.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 7:16 am

Ienzo zuckte mit einer Augenbraue und schien kurz vor einem Wutanfall zu stehen. Die Röte, die ihm langsam ins Gesicht stieg untermalte diese Vermutung. Dann schien er sich jedoch zu beruhigen und atmete ein paar mal tief durch um dann zu einer Antwort anzusetzen:

"Werter Freund, natürlich weiß ich es zu schätzen, dass du mir helfen willst und begrüße deine Kooperation sehr, jedoch scheinen wir ein sich unterscheidendes Bild von Hilfe zu haben. Daher will ich meine Seite einmal näher erläutern:

Ich sehe das Ganze so, dass mir nur geholfen ist, wenn ich mit euch mithalten kann, ohne das ich direkt auf jemanden angewiesen bin. Auf kurze Dauer mag eure Methode vielleicht funktionieren, aber was wäre, wenn ich euch einmal nicht dabei habe? So bin ich dafür, dass wir zusammen eine Lösung meines kleinen aber überaus Nervenaufreibendem Problem finden, die langfrisig effektiv wirkt, ohne das einer von euch immer dabei sein muss.

Deine Reaktion auf mein eigentlich schon rationales Verhalten ist natürlich vollkommen legitim, viele Menschen mit einem ähnlichen Charakter, oder eine ähnlichen Stolz-Ausprägung wie du eine hast, hätten vergleichbar reagiert. Jedoch muss ich dazu sagen, wenn du mich den ganzen Weg herunter klettern lässt werdet ihr womöglich etwas länger auf mich warten müssen, denn ich habe auch nicht besonders viel physische Kraft, was mich zu Pausen zwingt.

Oder aber ihr geht allein weiter, lasst einen Freund in einer Welt, die er nicht kennt und pfeift auf einen eurer Begleiter. Bin ja nur der Magie-Begabteste in dieser Gruppe und kann jedes Monster und jede Person imitieren. Aber das würdet ihr doch sicher nicht tun, oder?", erklärte er mich hochnäsiger Stimme. Dann grinste er, den letzten Satz hatte er mit gespielt zuckersüßer Stimme gesagt. Das was er nun getan hatte war vielleicht unfair, jedoch sah Ienzo dies als angemessene 'Wiedergutmachung' für das, was Aeleus und Lauriam mit ihm angestellt hatten. Um es anders zu sagen, er hatte die Schnauze voll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 7:25 am

Plötzlich schwebte Lauriam direkt vor Ienzo und sah ihn mit einem durchdringendem Blick an.
"So... wenn du nicht auf uns angewiesen sein willst, dann finde deinen eigenen Weg nach dort unten. Einen der uns nicht so viel Zeit stiehlt.", fauchte er etwas.

Dann schwebte er wieder ein Stück zurück und war nun wieder über den Bäumen unter ihnen.

"Na los. Zeig mir was du kannst, Magie-Begabteste in dieser Gruppe."
Er verschränkte wieder die Arme und wartete.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 7:31 am

Ienzo's Grinsen wurde breiter. Er fing an zu lachen, dann sah man plötzlich sein Buch unter seinen Füßen und darauf flog, oder schwebte mehr, zu Lauriam hinunter.

"Aber du musst schon zugeben, dass es lustig ist, wenn man durch die Gegen gezerrt, geworfen und katapultiert wird.", sagte er dann mit frechem Grinsen. Aeleus hatte Ienzo mit offenem Mund nachgeschaut. In ihm baute sich zu einer Seite ein ziemlich großes Zorn-Potential auf, zur anderen Seite aber, war er auch beeindruckt, dass Ienzo wirklich gut Schauspielern konnte. Jedoch überwog das erstere dem zweiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 7:40 am

Lauriam sah Ienzo nach und in seinem Gesicht war nun Wut zu erkennen.

In seinen Erinnerungen sah er etwas aus seiner Vergangenheit. Kinder die ihn auslachten.. Die ihm mit Worten großen Schmerz zu fügten...

Na warte.. niemand macht einen Narren aus mir...

Seine Mine verzog sich nun zu Hass statt nur Zorn und kurz flammte eine dunkle Aura um ihn auf.
Er bewegte dann seine Hände schnell und eine scharfe Windböe traf Ienzo's Buch und schleuderte den Jungen hinunter, der auf den Boden stürzte und ein paar Meter über den grasigen Boden rollte, bevor er zum stehen kam.

Lauriam senkte dann die Hände langsam wieder und vertrieb das Gelächter der Schüler mit heftigem Kopf schütteln aus seinen Gedanken.
Der Hass verschwand mit seinen Erinnerungen wieder.

Komm mir nicht damit, du blöder Verstand... meine Vergangenheit hat hier nichts zu suchen... und Ienzo hat das nicht verdient..
Er flog dann schnell zu Ienzo, landete ein paar Meter hinter ihm, rannte zu dem Jungen und blieb dann bei ihm stehen.

"Alles in Ordnung?"
Er kniete sich zu ihm runter.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 8:18 am

Aeleus hatte sich mittlerweile nun auch zu den beiden bewegt und hatte gesehen, was vor sich ging. Er schauderte.

Ich weiß, dass Lautiam Ienzo nie ernsthaft weh tun würde... Dennoch hat mich dieser kleine Angriff schon ziemlich überrascht. Ich denke damit sind wir quitt... Hoffentlich geht es den beiden gut..

Er ging zu den beiden, blieb aber auf ein wenig Abstand stehen. Er wollte sich die Szene von ein wenig weiter weg ansehen.


Ienzo rappelte sich wieder auf. Das Grinsen hatte sich nun zu einem schiefen, teils schmerzverzerrtem Lächeln entwickelt, aber er schien keines Wegs böse oder ähnliches.

"Vermutlich habe ich das verdient. Ich denke wir sind jetzt quitt, oder nicht?", fragte er etwas schwer. Aber sein Lächeln war noch immer da, schließlich hatte er Lauriam nicht ausgelacht, sondern eher über die Situation gelacht. Es war nicht wirklich seine Absicht gewesen ihn damit zu verletzen, aber er hat gespielt und aus Spiel wurde schnell ernst.

Gott sei Dank ist es nicht eskaliert. schoss es dem Intriganten durch den Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 8:39 am

Lauriam flüsterte einen Vita- Zauber um dem jungen den Schmerz zu nehmen.

Ein kurzes *Verzeihung* brachte Lauriam heraus und schloss die Augen für einen Moment.
"Ja, wir sind quitt.", murmelte er etwas.

Lauriam lief dann an Ienzo vorbei und hatte seine typische ernste Mine im Gesicht. In seinen Gedanken fühlte er aber tiefe Reue für seine tat. Sein Blick wurde kurz darauf auch wieder Abwesend und er versuchte sich irgendwie abzulenken.
"Gehen wir weiter. Wir müssen Tarzan so schnell wie möglich finden."

Er lief dann den Weg entlang.
Nach oben Nach unten
avatar
Sinist
das Team
das Team

Anzahl der Beiträge : 2080
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Hannover/B-Town

BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 8:54 am

Der Intrigant bedankte sich bei Lauriam, nachdem dieser den Zauber gewirkt hat. Als er sich jedoch entschuldigte winkte Ienzo ab.

"Ich entschuldige mich auch. Eigentlich macht man solche Späße ja nicht. Kommt nicht wieder vor.", danach kurzes Schweigen.

"Ja, wir sind quitt."

Ienzo folgte, die Arme hinter dem Rücken verschränkt und ein kleines Lied trällernd, Aeleus die Arme vor der Brust verschränkt und ohne ein Wort, Lauriam folgend. Er dachte noch immer etwas schockiert über die Situation nach, als er jedoch sah, dass es Ienzo wieder vollkommen gut ging beruhigte er ich ein wenig.

Dann kamen sie an eine Art Platz, der von der rechten Seite von einer Felswand abgegrenzt wurde, die sich ungerade weiterzog, bis sie 2 Ecken schlug um wieder an ihrer linken Seite aufzuhören. Ein Teil wirkte heraus gesprengt, dort musste vorher ebenfalls eine Mauer gewesen sein, jetzt jedoch existierte sie nicht mehr. Jedoch war das auch nicht das Interessante an der ganzen Sache, sondern eher die Gorillas, die zusammen eingeengt auf einem Platz kauerten, gleichermaßen von Herzlosen, als such von Splicern umzingelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-rpg-fantasy.forumieren.com

Gast
Gast


BeitragThema: Re: 14. Kapitel   Di Jan 08, 2013 9:03 am

Lauriam stutzte, als er die Herzlosen und Splicer sah.

Dann wurde sein BNlick ernst und er beschwor seine Waffe. Er machte dann ein paar Handbewegungen und die Herzlosen so wie Splicer wurden von den Gorillas weg gestoßen. Sofort wandten sich die Spilcer den drei Neuankömmlingen zu. Sie schienen zu lachen und machten sich Kampfbereit. Es war die Assassinen-Sorte. Sie teilten sich dann auf und verschwanden in den Büschen und Bäumen um den Platz.


Lauriam sah zwischen den Punkten hin und her in denen die Kreaturen verschwanden. Er wusste das sie etwas vor haben.
Und behielt nun die Umgebung gut im Auge.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: 14. Kapitel   

Nach oben Nach unten
 

14. Kapitel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Snowys Abenteuer im Wald von Ambala Kapitel 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mors Discordiae per Ira  :: Fanfiction :: Kingdom Hearts - Jiko/Sinist-